Dein Stress- Toleranz- Fenster

Ein Beitrag

Folge 044 - Dein Stress- Toleranz- Fenster

In der heutigen Folge stelle ich Dir das Stress-Toleranz-Fenster nach Daniel Siegel vor, anhand dessen ich Dir erkläre, warum es so wichtig ist Deine Resilienz zu stärken.

Du kennst es bestimmt: es gibt Ereignisse, die Dich unglaublich wütend machen oder auch schlicht lähmen.

Da fährt der Tiertransporter an Dir vorbei und Dein Puls steigt, Dir wird heiß, Du fängst an zu zittern - Du würdest so gerne etwas ändern, kannst es aber in diesem Moment nicht. Das stürzt Dich in Hilflosigkeit, Du fühlst Dich benommen und taub und es dauert ewig, bis Du wieder einigermaßen normal atmen kannst.

Statt Dich immer wieder dieser Achterbahnfahrt Deines Nervensystems auszuliefern, kannst Du aktiv etwas tun: Deine Resilienz stärken.

Und hier kommt das Stress-Toleranz-Fenster ins Spiel: je resilienter Du bist, desto handlungsfähiger bleibst Du auch in Situationen, die Dich sonst - wie im Beispiel oben - vollkommen aus der Bahn werfen.

Das bedeutet nicht, dass Dir alles völlig gleichgültig ist, nein, es bedeutet, dass Du Deine Widerstandskraft stärkst und einem Burnout vorbeugst.

Denn das Hoch und Runter der Gefühle kostet Dich jedes Mal enorme Energie und lässt Dich stets dünnhäutiger zurück, als zuvor, was wiederum Dein Stress-Toleranz-Fenster verkleinert - ein Teufelskreis, den viele Aktivist*innen mit Burnout bezahlen.

Willst Du etwas für die Tiere bewegen, solltest Du nachhaltig aktiv sein und gut für Dich sorgen.

Das Stress-Toleranz-Fenster nach Daniel Siegel

Links zur Folge

Zurück