Wie viel Zeit braucht nachhaltiger Konsum?

Ein Beitrag

Folge 140 - Wie viel Zeit braucht weniger und ethisch korrekterer Konsum?

In dieser Folge

  • beantworten wir die Hörerinnenfrage "Wie viel Zeit braucht weniger und ethisch korrekterer Konsum?" aus unserer Sicht,
  • erzählen wir Dir, an welchen Punkten wir wie viel Zeit investieren und
  • berichten wir, welche Erfahrungen wir im Alltag damit gemacht haben.

Tatsächlich ist es in unserer Kultur des alles immer, wie Harald Welzer sie nennt und zu Zeiten von Amazon Prime, eher untypisch viel Zeit in Konsum zu investieren. Eigentlich bekommen wir alles sofort oder spätestens am nächsten Tag.

Auf ein Buch eine Woche oder länger warten zu müssen, ist eher ungewöhnlich und statt mal schnell etwas im Internet zu bestellen, länger zu recherchieren wo es dieses Produkt gebraucht gibt, ebenso.

Wenn Du aber versuchst konsequent Deinen Werten zu folgen, investierst Du unweigerlich mehr Zeit in Deinen täglichen Konsum.

Über unsere Erfahrungen damit sprechen wir in dieser Folge.

Links zur Folge

Kostenlose E-Mail-Video-Serie "In 3 Schritten zu mehr Gelassenheit in Deinem veganen Alltag"
https://von-herzen-vegan.de/in-3-schritten-zu-mehr-gelassenheit-in-deinem-veganen-alltag

Von-Herzen-Vegan-Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://von-herzen-vegan.de/clan

Unterstütze uns auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer

Zurück

Kommentare

Kommentar von Imke |

Sehr interessant!
Ihr macht wirklich unheimlich viel,
das ist noch ein langer Weg für mich, aber wie Ihr auch sagt, ist ja der Weg das Ziel, das gilt für mich auch bei Nachhaltigkeit. Einiges hab ich auch schon angepackt, wie Deo und Shampoo. Ich glaube, indem wir uns auf Lebensnotwendiges beschränken, sind wir eh schon recht nachhaltig unterwegs im Gegensatz zu Menschen, die "Shopping" als Hobby haben
:-) Musste echt lachen über die Vorstellung, wie man mit einem schweren Rucksack durch die Gegend klimpert, um mal spontan was kaufen zu können ;) Zum Thema Kaffee: Vielleicht ist die Zapatista-Initiative etwas für euch? Der Kaffee ist auch einigermaßen einfach verpackt und die Standards sollen wohl über fair trade hinaus gehen. Hier in Bremen gibt's auch eine Verkaufsstelle. Ich hab mich mit Kaffeegeschmack immer sehr angestellt und jahrelang nur Melitta getrunken, aber dieser ist echt lecker (mild) https://www.aroma-zapatista.de
Die Bahn....ich bin ja auch ausschliesslich per Öffis unterwegs. Wenn alles klappt, ist es super, ansonsten versuche ich mich auf buddhistische Tugenden zu besinnen ;)
Liebe Grüße!

Antwort von Stefanie

Liebe Imke,

danke für den Kaffee-Tipp. Stimmt- davon hab ich auch schonmal gelesen, es nur noch nicht ausprobiert. Wird sofort getestet. :-)

Und ja- es ist ein Prozess. Es geht nicht um Perfektion, sondern darum überhaupt zu handeln.

Liebe Grüße
Stefanie

Schreib einen Kommentar...