Ist ein gutes Leben für alle möglich?

Ein Beitrag

Folge 218 - Ist ein gutes Leben für alle tatsächlich möglich?

In dieser Folge sprechen Carsten und ich darüber, ob ein gutes Leben für alle Lebewesen tatsächlich möglich ist.

Die Phrase "Ein gutes Leben für alle" ist mir das erste Mal bei der Wandelwoche in Hamburg 2017 begegnet. Damals war es für mich noch etwas abstrakt. Ich hatte zwar eine vage Ahnung, was es bedeuten sollte, aber so richtig verstanden hatte ich es noch nicht.

Seitdem ist mir "das gute Leben für alle" immer wieder begegnet, im "Buen vivir" sogar als Verfassungsanspruch und mittlerweile habe ich die Dringlichkeit dieser Phrase verstanden.

In einem meiner Bildungsurlaube sagte eine Teilnehmerin, dass sie aber ihr Wohlbefinden nicht hinter dem anderer zurückstellen könne, nur damit diese ein gutes Leben hätten und tatsächlich ist das genau nicht damit gemeint.

Ein gutes Leben für alle, soll ja genau das sein: ein gutes Leben für ALLE, also auch für die Teilnehmerin und wenn sie dabei schmerzhaft zurückstecken muss, ist es kein gutes Leben.

Ein gutes Leben für alle (Lebewesen, nicht nur Menschen), kann nur gelingen, wenn wir als Angehörige der Wohlstandsländer, unseren Lebensstil ändern. Wenn wir unsere Privilegien loslassen zugunsten derer, auf deren Kosten wir diese Privilegien erworben haben.

Es ist genug für alle da, es ist nur ungerecht verteilt.

Links zur Folge

Mehr Informationen zum Clan PLUS - gemeinsam nachhaltiger leben:
https://von-herzen-vegan.de/clan-plus

Von Herzen Vegan unterstützen
Drei Möglichkeiten meine Arbeit zu unterstützen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Zurück

Einfach vegan - der Forscherpodcast

Du willst mehr von uns hören?

Du wünschst Dir mehr Podcastfolgen? Tiefergehende Recherchen? Mehr Interviews? Oder einfach eine bessere Audioqualität?

Du hast es in der Hand!

Damit all Deine Wünsche in Erfüllung gehen, kannst Du uns hier unterstützen:

Jetzt unterstützen >>