Folge 273 - Neuigkeiten, Änderungen und ein Dankeschön

Ein Beitrag

Folge 273 - Neuigkeiten, Änderungen und ein Dankeschön

Transkript der ersten 6 Minuten

Stefanie In dieser Folge soll es jetzt eher so um Organisatorisches gehen. Wie gehts so weiter? Was hat sich so getan? Und eigentlich brauche ich Carsten dafür gar nicht, aber ich dachte, das lockert das auf.

Carsten So ich sitze trotzdem hier ja, vielleicht habe ich ja zwischendurch mal n bisschen was, was ich sagen darf.

Stefanie Genau so im Gespräch ist es doch immer viel schöner, so im Dialog.

Carsten Und so ja, das ist nett.

Stefanie Ja, also, es ist jetzt so, dass ich in den vergangenen Wochen einiges habe Revue passieren lassen. Und um das ganze so in einen gesamt Kontext zu setzen: Ich habe vor ungefähr 7 Jahren mich dazu entschieden, mich dem Thema Vegan zu widmen, auch was meine Selbstständigkeit, also meine Arbeit angeht. Und hab dann ausgelotet, wie ich denn in diesem Bereich auch Geld verdienen kann. Und das hat sich über diese 7 Jahre hinweg so entwickelt, dass ich dem Thema Geldverdienen jetzt auch generell kritisch gegenüberstehe. Deswegen hat das mit dem Geld verdienen, die meiste Zeit nicht so gut geklappt hat.

Ich hatte ja zu Beginn dann die Touren durch Hamburg angeboten, das war sehr gut, das ist auch gut angenommen worden. Ich war da auf Messen, ich habe Vorträge gehalten. Ich habe viele Touren durchgeführt, per Rad zu Fuß, bin immer angefragt worden und letztlich hätte ich das aber nur so vergrößern können damit es meinen Lebensunterhalt finanziert, wenn ich besonders am Wochenende gearbeitet hätte und das wollte ich einfach nicht, weil ich ja ein Kind habe. Gemeinsam mit Carsten. Wir haben ein Kind, also nicht nur ich habe das Kind - haben wir das Kind überhaupt? Also jedenfalls, wir sind Eltern, ich bin ein Elter, ein Elternteil. Eine Älteste - haha sehr lustig - und da war es eben immer wichtig, am Wochenende auch für das Kind da zu sein.

Und dann, weil Carsten Vollzeit arbeitet, da dann auch nur am Wochenende Zeit hat für die Familie, dass wir als Familie tatsächlich etwas gemeinsam erleben können, Zeit füreinander haben und nicht Carsten unter der Woche die ganze Zeit weg ist und ich am Wochenende die ganze Zeit weg bin, so dass wir uns quasi zumindest wir auch nicht nur als Eltern, sondern auch als Partner·innen dann quasi gar nicht mehr sehen oder nur abends mal kurz.

Von daher ist da dann die Entscheidung dagegen gefallen und ich habe dann versucht viel online zu machen, weil das eben flexibler ist. Aber auch das hat nicht so gut funktioniert und ich hatte dann ja den von Herzen Vegan Clan ins Leben gerufen, der auch ganz gut angenommen wurde. Das war nie so, dass wir jetzt da 5000 Leute hatten, aber dieses Umfeld, dass ich da geschaffen hatte, dass du da einen geschützten Bereich hast, wo du frei reden kannst und dich austauschen kannst, war wirklich etwas Positives und wurde gut angenommen. Nur ja, Geld ist da eben auch wieder nicht geflossen.

Dann hatte ich Onlinekurse erstellt, aber ich musste jetzt über die Corona Zeit feststellen, dass Selbstlernkurse nicht so gut angenommen werden, sondern es um begleitete Kurse geht und all das konnte ich nicht abbilden und letztlich habe ich jetzt geguckt wie mache ich weiter? Und habe mich entschieden, die Reißleine quasi zu ziehen und einiges zu verändern.

Das heißt, das Experimentarium wird jetzt am 29.11.2022 schließen. Da hatte ich einen Jahresvertrag für diese Plattform und der läuft dann aus. Ich hätte das erneuern müssen und ich bin jetzt einfach nicht mehr bereit, die Kosten dafür zu tragen. Das Experimentarium war auch ein Experiment. Du warst dort eingeladen zu experimentieren, aber an sich war es eben auch ein Experiment um mal zu schauen, ob das funktionieren kann. Anfang des Jahres 2022, als ich damit gestartet bin, hatte ich das Gefühl, das ist genau das, was wir jetzt brauchen, und hatte daneben auch sehr viel Zeit in den großen Online Kurs gesteckt und dann aber eben festgestellt, dass es nicht so angenommen wurde, wie ich mir das vorgestellt habe und dann ist es einfach an der Zeit für mich auch Dinge wieder loszulassen und mich da nicht dran festzubeißen. Vielleicht funktioniert es irgendwann, nur im Moment funktioniert es eben nicht und ich muss auch schauen, dass ich zu hohe Ausgaben einfach loslasse. Und mein Ziel ist es jetzt tatsächlich mehr auf offline quasi zu konzentrieren. Ich mache hier für die VHS in Hamburg einiges und da dann mehr regional das auszubauen und in anderen Kultureinrichtungen dann auch Kurse anzubieten. Ich werde da immer mal angesprochen und je nachdem ob es passt oder nicht, gebe ich dann da auch eine Führung oder was auch immer da gerade so passt.

Links zur Folge

Bleib auf dem Laufenden mit dem neuen Newsletter:
https://steadyhq.com/stefanie-rueckert

Möglichkeiten mich zu unterstützen:
https://stefanie-rueckert.de/unterstützen

Alles rund um die Milchgeschichten auf einer Seite:
https://von-herzen-vegan.de/milchgeschichten

Vernetze Dich mit mir über Mastodon:
https://digitalcourage.social/@stefanierueckert

Zurück

Einfach vegan - der Forscherpodcast

Du möchtest etwas zurückgeben?

Wieder eine tolle Folge, die Dich inspiriert und Dir neue Impulse für Deinen Alltag gegeben hat?

Dann freuen wir uns, wenn Du darüber nachdenkst den Einfach Vegan Podcast finanziell zu unterstützen.

Jetzt unterstützen >>

P.S.: Wir halten den Einfach Vegan Podcast komplett werbefrei und finanziere ihn nur durch Hörer·innen wie Dich.