Psychologin Dr. Tamara Pfeiler über vegane Kinder

Ein Beitrag

Folge 116 - Psychologin Dr. Tamara Pfeiler über vegane Kinder

Diese Folge ist quasi eine Fortsetzung der Folge 114, in der die vegane Psychologin Dr. Tamara Pfeiler schon einmal zu Gast war und mir viele Fragen zu den psychologischen Herausforderung in unserem veganen Alltag beantwortet hat.

In dieser Folge sprechen wir nun über folgende Punkte:

  • Umgang zu Hause, wenn nicht alle 100% vegan sind (Erklärung der Gründe für vegane Lebensweise trotz des unterschiedlichen Verhaltens der Eltern, ohne, dass nun der nicht-vegane Partner (oder auch die Großeltern) als „böse“ erscheint/en.
  • Zusätzlich noch das Thema „Probierenwollen“ von anderem Essen - zulassen oder verbieten? - sei es nun woanders oder in der Familie. Denn gerade unsere Dreijährige möchte häufiger mal beim Papa vegetarisches probieren; oft nimmt sie dann auch eine Alternative, manchmal darf sie aber auch einmal kosten. Da sind wir also nicht immer so ganz konsequent, obwohl wir uns einig sind, die Kinder eigentlich vegan zu ernähren.
  • Thema Bauernhofbücher: zensieren? gar nicht vorlesen? irgendwie begleiten?
  • Und wie soll ich am besten reagieren, wenn andere Kinder hier bei uns sind und über Fleisch usw schwärmen und sagen "Mama sagt mit Fleisch werde ich groß und stark"
  • KiTa/Schule (Sonderrolle aufgrund anderen Essverhaltens (anderes Essen, mitgebrachtes Essen), Gefahr des Außenseitertums hierdurch, Außenseiterrolle vermeiden/vorbeugen, Kind unterstützen/emotional stärken) und
  • Kommunikation mit den Eltern als Erwachsene

Tamara hat wieder viele wertvolle Tipps gegeben und ich freue mich, sie in dieser Folge mit Dir teilen zu können.

Links zur Folge

Folge 115 - Katinka Ehret über den veganen Weltschmerz

Ein Beitrag

Folge 115 - Katinka Ehret über den veganen Weltschmerz

In dieser Folge habe ich Katinka Ehret zu Gast.

Ich spreche mit ihr über ihren Weg aus dem veganem Weltschmerz und wie sie es geschafft hat, nicht in dem allgegenwärtigen Tierleid zu versinken.

Sie dachte lange Zeit selbst, dass sie kein Recht habe, glücklich zu sein, so lange andere Lebewesen leiden.

Als sie herausfand, dass sie zunächst sich selbst heilen muss, um kraftvoll für alle anderen Lebewesen da zu sein, war das für sie der Weg aus ihrem Leid heraus in ein glückliches Leben.

Links zur Folge

Im Gespräch mit Psychologin Dr. Tamara Pfeiler

Ein Beitrag

Folge 114 - Im Gespräch mit Psychologin Dr. Tamara Pfeiler

In dieser Folge spreche ich mit der veganen Psychologin Dr. Tamara Pfeiler über ihren Weg, wie sie vegan wurde und darüber

  • ob es nicht eigentlich pathologisch ist, dass so viele Menschen das große Leid für Mensch und Tier ausblenden können,
  • wie Tamara zu dem Begriff 'Anpassungsstörung' in Bezug auf Veganer·innen nach traumatischen Erlebnissen (Tiertransporter, Schlachthof-Videos, Realisierung des Leids, ...) steht,
  • was Du tun kannst, wenn Du alle Nicht-Veganer·innen als Feinde, böse und Tierquäler·innen siehst,
  • wie wichtig es ist die Psychologie des Tiere-Essens zu verstehen und
  • wie Tamara als Mutter mit ihren Kindern das "Vegan-Sein" thematisiert und lebt.

Eigentlich hätten wir noch viel länger sprechen können, leider lief uns die Zeit davon, so dass es wahrscheinlich noch einen zweiten Teil geben wird.

Bei vielen Punkten hätten wir noch tiefer einsteigen können und gerade beim Thema Kinder konnte ich einiges nur anreißen.

Nichtsdestotrotz hat Tamara viele wertvolle Impulse gegeben, die Dir helfen können, die Herausforderungen in Deinem veganen Alltag gelassener zu meistern.

Links zur Folge

Folge 113 - Zwischen Zwang und Selbstfürsorge

Ein Beitrag

Folge 113 - Zwischen Zwang und Selbstfürsorge

Diese Folge ist quasi so eine Art Fortsetzung der vorangegangenen Folge.

Denn auch wenn Putzen Selbstfürsorge sein kann, so kann diese Tätigkeit auch zwanghaft sein. Es ist stets ein Balanceakt, der auch ins Negative kippen kann.

Tätigkeiten, die mir eigentlich gut tun, können, wenn ich sie unfreiwillig und zwanghaft ausführe, mir schaden.

Um diese Gefahr etwas genauer zu beleuchten und vor allem nicht unerwähnt zu lassen, habe ich diese Folge aufgenommen.

So kannst Du eine Praline genießen und Dich gut dabei fühlen, wenn Du sie isst. Du kannst aber auch einem inneren Zwang folgen, der Dir sagt, dass Du Dich gut fühlen wirst, wenn Du diese Praline isst.

Der Unterschied ist hier, ob Du die Wahl hast diese Praline zu essen oder nicht. Kannst Du die Praline wieder weglegen, ohne dass sie sich immer wieder in Deine Gedanken schleicht und eine innere Stimme Dir sagt, dass Du sie unbedingt essen solltest, um sie zu einem späteren Zeitpunkt bewusst zu genießen, ist es kein Zwang, sondern etwas, mit dem Du Dir etwas Gutes tust.

Musst Du die Praline aber wie ferngesteuert unbedingt essen, verfolgt Dich die Tatsache, dass sie existiert in Deinen Gedanken, isst Du stattdessen vielleicht etwas Gesundes und musst Dich dazu zwingen an etwas anderes zu denken, dann ist das Essen der Praline kein Akt der Selbstfürsorge und Du solltest der Ursache des Zwangs nachgehen.

Links zur Folge

Das Buch "Zen Magic" von Shunmyo Masuno
z.B. bei buch7.de anschauen

Maria Sanchez - Emotionales Essen
https://www.mariasanchez.de/

Dein Reisebuch für ein Leben in einer nicht-veganen Welt
mehr Informationen findest Du hier >>

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 112 - Durch Putzen innere Ruhe finden

Ein Beitrag

Folge 112 - Durch Putzen innere Ruhe finden

In den vergangenen zwei Monaten habe ich mich verlaufen.

Ich habe mich bewusst für ein neues Projekt engagiert, dann kamen immer mehr Dinge hinzu, in unserer Wohnung wurde ein Wasserschaden festgestellt und schwupps war meine innere Ruhe nur noch eine ferne Erinnerung.

Es gab Zeiten, in denen ich dachte, es sei nie anders gewesen. Die Erinnerung an das geerdete, ausgeglichene Gefühl war verschwunden.

Dann habe ich vor drei Wochen durch Zufall ein Buch entdeckt "Magic Zen" und es sofort verschlungen. Es geht darin um Aufräumen und Putzen - ausgerechnet!

Mit dem Thema Putzen stand ich schon immer auf Kriegsfuß und ich habe mich immer gegen die Rolle als Hausfrau gewehrt.

Dem Buch habe ich trotzdem eine Chance gegeben und gelernt das Putzen meiner Wohnung in einem anderen Licht zu sehen.

Wie mir das Putzen geholfen hat meine innere Ruhe wiederzufinden, darum geht es in dieser Folge.

Links zur Folge

Das Buch "Zen Magic" von Shunmyo Masuno
z.B. bei buch7.de anschauen

Marie Kondo
https://konmari.com/

Dein Reisebuch für ein Leben in einer nicht-veganen Welt
mehr Informationen findest Du hier >>

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 111 - Auf der Suche nach der perfekten Lösung

Ein Beitrag

Folge 111 - Auf der Suche nach der perfekten Lösung

Wenn wir vegan leben und uns mit Nachhaltigkeit beschäftigen, kommen wir unweigerlich an einen Punkt, an dem wir an Grenzen stoßen.

Grenzen, die uns das System aufzeigt, in dem wir leben.

Ein Clanmitglied schrieb, dass es ihr schwer fiele den "richtigsten" Weg zu identifizieren und damit ist sie nicht allein.

Wir können Kriterien für ein gutes Leben für alle aufstellen, doch in unserer gegenwärtigen Welt, werden sie selten alle erfüllt werden. Um Adorno zu bemühen: "Es gibt kein richtiges Leben im falschen.".

Wir brauchen einen Wandel, ein neues System, um ein gutes Leben für alle Lebewesen zu ernöglichen. Solange alles bleibt, wie es ist, werden wir mit unseren Kriterien immer an Grenzen stoßen.

Der "richtigste" Weg liegt also darin sich für den Wandel einzusetzen und nicht, sich in Details zu verlieren.

Das ist auch tröstlich, denn so musst Du Dich nicht dafür geißeln, wenn Du vielleicht doch einmal das Tetrapak kaufst, statt die Pflanzenmilch selbst herzustellen oder auch einmal Pizza bestellst.

Andererseits ist es natürlich auch kein Freifahrtschein zum Hände-in-den-Schoß-legen und Gar-Nichts-Tun. Ein Umdenken ist trotz allem nötig und das beginnt bei Dir.

Links zur Folge

Mehr Informationen zum Clan PLUS - gemeinsam nachhaltiger leben:
https://von-herzen-vegan.de/clan-plus

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 110 - Immer wieder neu anfangen - so kann es gelingen.

Ein Beitrag

Folge 110 - Immer wieder neu anfangen - so kann es gelingen.

Ich musste in meinem Leben schon oft neu anfangen - mein Leben ist definitiv unplanbar und doch gehe ich nicht völlig planlos durchs Leben...

In dieser Folge erzähle ich Dir, wie ich es schaffe nach jedem Scheitern, Schicksalsschlag oder missglücktem Versuch, aufzustehen und weiterzumachen.

Es gelingt mir nicht immer sofort und es geht auch nicht darum immer gut gelaunt zu sein. Kummer, Angst, Wut und Ekel gehören zum Leben genauso dazu wie Freude.

Und doch gibt es Möglichkeiten den Unwägbarkeiten des Lebens gelassen zu begegnen und immer wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen.

Links zur Folge

Mehr Informationen zum Clan PLUS - gemeinsam nachhaltiger leben:
https://von-herzen-vegan.de/clan-plus

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Nimm Dir Zeit innezuhalten und zurückzublicken

Ein Beitrag

Folge 109 - Nimm Dir Zeit innezuhalten und zurückzublicken

In dieser Folge lade ich Dich ein innezuhalten und auf das Jahr 2020 zurückzublicken.

Es war für uns alle kein Jahr wie jedes andere und gerade aus diesem Grund ist es sinnvoll sich Zeit zu nehmen und den Fokus auch auf die guten Dinge zu lenken, die mit Sicherheit ebenfalls passiert sind.

Es geht nicht darum alles in ein positives Licht zu rücken, sondern durchzuatmen und das Jahr in Ruhe Revue passieren zu lassen. Die Fragen, die ich mir bei dieser Gelegenheit stelle, erzähle ich Dir in dieser Podcastfolge.

Und ich lade Dich auch dazu ein, Dir zu überlegen, was Du Dir für das kommende Jahr wünschst.

Links zur Folge

Mehr Informationen zum Clan PLUS - gemeinsam nachhaltiger leben:
https://von-herzen-vegan.de/clan-plus

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 108 - Das nützt doch eh alles nichts...

Ein Beitrag

Folge 108 - Das nützt doch eh alles nichts...

In dieser Folge teile ich wieder Erfahrungen aus meinem Bildungsurlaub für die VHS Hamburg mit Dir.

Ich hatte schon einmal in einer Folge über das Gefühl alleine nichts bewirken zu können gesprochen und komme in dieser Folge wieder darauf zurück.

In meinem beiden Kursen waren nämlich Teilnehmer·innen, die schon sehr lange unterwegs waren für die Umwelt, sich teilweise schon seit Jahrzehnten dafür engagierten und nun müde waren, weil sich ja doch nichts tut.

Wie ich schon in der Folge zum Movement Action Plan im Einfach vegan Podcast erläutert habe, ist das völlig normal. Das Gefühl des Scheiterns gehört zum Aktivsein dazu, denn Aktivismus ist ein Marathon und kein Sprint.

Um dafür ausreichend gewappnet zu sein, ist es essentiell gut für Dich zu sorgen.

Ich bin und bleibe der Meinung: aufgeben ist keine Lösung. Wir können es uns schlicht nicht mehr leisten das Handtuch zu werfen, wir sind mitten drin, ob wir wollen oder nicht.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

So schützt Du Dich vor Verbitterung.

Ein Beitrag

Folge 107 - So schützt Du Dich vor Verbitterung.

In dieser Folge teile ich eine Erfahrung aus meinen zwei Wochen Bildungsurlaub bei der VHS Hamburg.

In der zweiten Woche hatte ich eine Teilnehmerin im Kurs, der wertschätzende Kommunikation völlig fremd war und die mich damit sehr herausgefordert hat.

Nun bin ich keine ausgebildete Pädagogin und arbeite eigentlich ausschließlich mit Menschen, die auch wirklich mit mir arbeiten wollen.

Diese Woche war dann ein Lehrstück in Kommunikation und Diplomatie für mich, das mich jeden Tag extrem gefordert  und sicherlich der Grund dafür war, dass ich danach erst einmal krank geworden bin.

Diese Teilnehmerin hat mir gezeigt, was passieren kann, wenn wir das Vertrauen in die Menschheit verlieren und ich möchte Dir in dieser Folge aufzeigen, wie Du Dich davor bewahrst.

 

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Starke Gefühle fühlen ohne abzustürzen

Ein Beitrag

Folge 106 - Starke Gefühle fühlen ohne abzustürzen

Mit dieser Folge möchte ich Dich daran erinnern Dich selbst wichtig zu nehmen.

Gerade wenn wir von Herzen vegan leben und ethisch motiviert sind, stellen wir unsere eigenen Bedürfnisse oft hinten an und geben alles für andere.

Das kann sehr erfüllend sein - keine Frage. Es kann aber auch sehr kräftezehrend sein, so dass Du am Ende des Tages ausgelaugt zurückbleibst.

Hier ist es wichtig die Balance zu finden und auch Gefühle zuzulassen, die stark sind, sich aber ein Netz zu bauen, dass uns auffängt, wenn wir zu tief zu fallen drohen.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 105 - Dein Gehirn liebt das Drama...

Ein Beitrag

Folge 105 - Dein Gehirn liebt das Drama...

Unser Gehirn liebt Extreme, das ist ganz klar und es ist genetisch bedingt - wir sind auf Drama programmiert, um zu überleben.

Heute brauchen wir das gar nicht mehr, aber trotzdem ist die Eigenschaft noch da. Sie kann praktisch sein, denn so entstehen tolle Geschichten und spannende Spiele, aber sie kann Dich im Alltag auch behindern.

Vor allem, wenn Du Dir zu einer Reaktion Deines Gegenübers eine Geschichte epischen Ausmaßes erzählst, die nur noch ganz am Rand mit der eigentlichen Reaktion zu tun hat.

Inspiriert zu dieser Folge hat mich ein Vortrag von Brené Brown, in dem sie über diese Methode spricht.

Du kannst die Methode anwenden, um Dir klar darüber zu werden, dass sich Dein Gehirn gerade im Dramamodus befindet oder um Klarheit zwischen Dir und Deinem Gegenüber zu schaffen.

Links zur Folge

Videos von Brené Brown
https://brenebrown.com/videos/

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 104 - Schaffe Dir Deinen Rückzugsort

Ein Beitrag

Folge 104 - Schaffe Dir Deinen Rückzugsort

Kennst Du das auch, dieses "Einsame-Insel"-Gefühl?

Mir geht es in letzter Zeit immer wieder so, dass ich gar keine Lust mehr "auf Menschen" habe. Dieses irrationale Verhalten, die ständigen Erklärungen - da werde ich schnell ziemlich dünnhäutig.

Und genau für solche Situationen ist ein physischer Rückzusort ungemein wichtig.

Idealerweise ist das Deine Wohnung oder Dein Haus, wo Du die Wohnungs-/Haustür schließen und einfach für Dich sein kannst. Ein Ort zum Auftanken, an dem Du nicht auf der Hut sein und Dich nicht erklären musst. An dem Du die Regeln aufstellst und sich die anderen daran zu halten haben.

Wenn das Zuhause nicht möglich ist, solltest Du eventuell einmal Deine Wohnsituation überlegen - andererseits findest Du vielleicht auch an einem anderen Ort eine Möglichkeit des Rückzugs.

Links zur Folge

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Ich hab auch mal streng vegan gelebt...

Ein Beitrag

Folge 103 - Ich hab auch mal streng vegan gelebt...

In einem Artikel in einer Zeitschrift fand ich diesen Absatz:

"Zwischenzeitlich war ich streng vegan, heute vertraue ich der richtigen Balance: Wein und Smoothie, Schokolade und Salat. Beides geht. Intensiv leben - aber mit Augenmaß..."

Da war es wieder, dieses "streng vegan" und ich muss zugeben, dass es mir ein genervtes Augenrollen entlockt hat. In der Vergangenheit ist mir diese Bezeichnung schon des öfteren begegnet und daher möchte ich in dieser Folge meine Gedanken dazu mit Dir teilen.

Abgesehen von dieser merkwürdigen Aufreihung "Wein und Smoothie, Schokolade und Salat. Beides geht." - ja genau, beides geht - alle vier Nahrungsmitteln funktionieren auch ganz wunderbar vegan, wo ist da das Problem?! - geht es mir nicht nur um die Ernährung, sondern um die Lebensweise und auch da bringe ich noch ein Beispiel mit, das unter dem Titel "streng vegan" läuft.

Links zur Folge

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 102 - Irgendwas ist doch immer...

Ein Beitrag

Folge 102 - Irgendwas ist doch immer...

In dieser Folge erzähle ich Dir warum es die Aufnahme des Live-Podcasts vom letzten Sonntag nicht in den Podcast geschafft hat.

Außerdem berichte ich Dir von meinem Plan eine Art Buch-Zirkel zu gründen. Die Plus-Mitgliedschaft zum Reisebuch, die Dir beim Dranbleiben hilft und Dich liebevoll stubst, wenn Du einmal die Motivation verlierst.

Links zur Folge

Alle Informationen zur PLUS-Mitgliedschaft gibt es hier:
https://von-herzen-vegan.de/buch-plus

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 101 - Das Ideal des Superveganers

Ein Beitrag

Folge 101 - Das Ideal des Superveganers

Nachdem ich mit Carsten im Einfach vegan Podcast über mein neues Buch gesprochen habe, war mir klar, ich muss noch eine ergänzende Folge veröffentlichen, in der ich Folgendes klar stelle:

Ich beziehe mich zwar auf Jane McGonigals Arbeit und ihr Spiel superbetter, aber es geht mir nicht darum, dass Du zum*zur Superveganer·in mutierst.

Mir geht es darum, dass Du Deinen Platz in dieser nicht-veganen Welt findest. Deinen Weg gehst und ganz individuell heraus findest wie und wer Du sein möchtest.

Klar, entwickelst Du Dich dabei weiter, aber mir geht es nicht um Weiterentwicklung um der Weiterentwicklung willen, sondern darum, dass Du Deine Welt wieder zusammensetzt, nachdem sie für Dich in Scherben zerfallen ist.

Und das passiert ganz automatisch, wenn Du Dich entscheidest aus ethischen Gründen vegan zu leben. Das ist das, was Clare Mann im schlimmsten Fall Vystopie nennt und was andere in der harmloseren Form genervt als Bullshit-Bingo bezeichnen.

Links zur Folge

Live-Podcast am 27.9.2020 um 10 Uhr
https://www.podbean.com/lsw/DoorHlOukR?lsid=DEXvAIlOukR

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Innehalten als Schlüssel zum Glück

Ein Beitrag

Folge 100 - Innehalten als Schlüssel zum Glück

In dieser 100. Folge des Von Herzen Vegan Podcast spreche ich über einige Neuerungen und über das Thema "Innehalten".

Innehalten klingt so einfach und doch ist es im Alltag extrem schwer.

Du kennst bestimmt schon die Übung "Die Glocke der Achtsamkeit", die ich Dir in einer der vorangegangenen Folgen vorgestellt habe. Immer wieder erklingt am Tag eine Glocke oder ein Ton z.B. auf Deinem Handy und jedes Mal lädt Dich der Klang ein innezuhalten. Dir die Frage zu stellen "Wie bin ich jetzt gerade da?"

Nur ganz kurz - höchstens eine Minute - aber eben doch wahrnehmbar, indem Du innehältst und achtsam Deine Umgebung wahrnimmst. Den Moment betrachtest und ganz bei Dir bist.

Eine ähnliche Übung habe ich im Wald ausprobiert und stelle sie Dir in dieser Folge vor.

Links zur Folge

Live-Podcast am 27.9.2020 um 10 Uhr
https://www.podbean.com/lsw/DoorHlOukR?lsid=DEXvAIlOukR

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Das ist doch alles nur Geschwurbel!

Ein Beitrag

Folge 099 - Das ist doch alles nur Geschwurbel!

In dieser Folge richte ich mich an alle Verstandes- und Vernunftmenschen.

Wir neigen dazu alles ins Lächerliche zu ziehen, wenn wir es nicht zu nah an uns heranlassen wollen. Wenn wir unsicher sind oder wenn wir uns nicht dafür öffnen wollen.

Wir ziehen harte Grenzen und tun alles als Geschwurbel ab, was sich nicht sofort mit dem Verstand erklären lässt.

Doch nur, weil wir etwas nicht verstehen oder keine Erklärung dafür haben, muss es nicht gleich Geschwurbel sein. Es gibt so vieles, das wir mit unserem Verstand nicht erklären können und sei es nur die Frage nach der Entstehung des Universums - wie kann etwas aus Null und Nichts entstanden sein?

Was war zuerst da - die Eiche oder die Eichel?

Frühere Generationen hatten dafür Mythen und Sagen - heute ist das rückständig oder eben Geschwurbel.

Dabei kann es so hilfreich sein Geschichten zu erzählen und Gefühle zuzulassen, die wir im ersten Moment vielleicht nicht verstehen. Es muss nicht immer ein Warum geben. Einfach nur da sein, mit den Gefühlen sitzen, in den Körper hineinfühlen - dabei kann Meditation helfen.

Ich stelle in dieser Folge auch kurz das Buch "Meditation für Skeptiker" von Ulrich Ott vor - Meditation von einem Neurowissenschaftler erklärt - das Dich bei Deinen ersten Schritten hin zur Meditation unterstützen kann.

Links zur Folge

Das Buch "Meditation für Skeptiker" von Ulrich Ott
z.B. bei buch7.de

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

So findest Du Deinen Weg als Veganer·in

Ein Beitrag

Folge 098 - So findest Du Deinen Weg als Veganer·in

In dieser Folge erkläre ich Dir, wie Du Deinen Weg als Veganer·in in einer nicht-veganen Welt finden kannst und welche Unterstützung mein neues Buch dabei bietet.

Denn mir geht es nicht darum Dir einen bestimmten Weg zu zeigen oder Dir zu sagen, wie Du Dich als Veganer·in zu verhalten hast, sondern Dich dabei zu unterstützen mit den vielfältigen Frustrationen in dieser nicht-veganen Welt zurechtzukommen.

Ich möchte Dir die Ausrüstung geben, die Dir helfen wird Deinen Weg zu finden. Und dann bleibt es ganz Dir überlassen, auf welche Art Du diesen Weg gehst.

Es geht darum Gewohnheiten zu kultivieren und liebevoll mit Dir umzugehen, wenn Du in alte Muster fällst. Es geht hier ganz allein um Dich.

Links zur Folge

Alle Informationen zu meinem Buch findest Du hier:
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-leben-dein-reisebuch

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Gelassen vegan leben - das Buch ist da!

Ein Beitrag

Folge 097 - Endlich gelassen vegan leben - das Buch ist da!

In der heutigen Folge stelle ich Dir mein neues Buch und erkläre, wie es Dir helfen kann im Alltag gelassener und souveräner zu werden.

Das Buch soll Dich in Deinem Alltag begleiten und Dich dabei unterstützen Deinen Weg in dieser nicht-veganen Welt zu finden. Es soll Dir helfen, herauszufinden, wie Du als Veganer·in inmitten von NIcht-Veganer·innen leben möchtest.

Zum Buch gehört auch eine geschützte Webseite mit Extras, wie z.B. Meditationen und Fantasiereisen zum Anhören.

Vom 26.8.2020 12 Uhr bis zum 27.8.2020 12 Uhr verlose ich außerdem im Von Herzen Vegan Clan drei Exemplare des Buchs.

Links zur Folge

Es ist, wie es ist - die Kunst der Annahme

Ein Beitrag

Folge 096 - Es ist, wie es ist oder die Kunst der Annahme

In den letzten Tagen ist bei mir mal wieder nichts nach Plan gelaufen.

Die Druckerei hat meine Bücher fehlerhaft geliefert, das Kind ist krank geworden und ich war auch nicht ganz fit - dabei hatte ich so viel vor.

Passend dazu habe ich das Buch "Widerstand zwecklos" von Andreas Knuf gelesen und versucht mich in der Kunst der Annahme zu üben.

Klar hat mich die fehlerhafte Sendung der Druckerei im ersten Moment geärgert. Mich aber tagelang darüber aufzuregen, hätte auch nichts geändert - vor allem die Fehler nicht rückgängig gemacht.

Also habe ich versucht das Beste daraus zu machen.

In dieser Folge zitiere ich außerdem die 7 Mythen zu Annahme und Akzeptanz, die sich im Anhang des Buchs "Widerstand zwecklos" von Andreas Knuf befinden- übrigens habe ich tatsächlich immer wieder einen Widerstand in mir gefühlt, wenn ich das Buch lesen wollte - ich musste mich regelrecht überwinden.

Darüber und über einige andere Aspekte spreche ich in dieser Folge.

Links zur Folge

Buch "Widerstand zwecklos" von Andreas Knuf
z.B. bei buch7.de

Buch "Sei nicht so hart zu Dir selbst" von Andreas Knuf
z.B. bei buch7.de

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Die Kraft der Gemeinschaft

Ein Beitrag

Folge 095 - Die Kraft der Gemeinschaft

In der Zeitschrift "Gehirn&Geist" (Ausgabe 08/2020) habe ich einen Artikel über die Heilkraft der Gruppe gelesen und stelle diesen Auszugsweise in dieser Folge vor.

Die Zugehörigkeit zu Gruppen und soziale Integration sind für unsere Gesundheit wichtiger, als Sport zu treiben oder mit dem Rauchen aufzuhören.

Wenn Du beginnst vegan zu leben, fällst Du automatisch aus Deiner gewohnten Gruppe heraus, wirst vielleicht sogar verstoßen, weil Du nicht mehr diegleichen Werte wie die anderen teilst.

Dann entsteht ein Vakuum, das Du um Deiner Gesundheit willen, mit dem Beitritt zu einer neuen Gruppe, die Deinen Werten entspricht und Dir etwas bedeutet, füllen solltest.

Das kann eine virtuelle Gruppe, wie der Von Herzen Vegan Clan sein, aber auch eine reale, wie ein veganer Stammtisch oder ein Sportverein. Wichtig ist, sich wieder Teil einer Gruppe (und auch gerne mehreren) zu fühlen.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Diese Übung wirkt bei mir nicht.

Ein Beitrag

Folge 094 - Diese Übung wirkt bei mir nicht.

Kennst Du das auch, Du hörst von einer Übung, probierst sie aus und sie wirkt bei Dir nicht? Oder Du hörst von einer Übung und denkst Dir: "So verrückt bin ich nun auch nicht - diese Übung ist nichts für mich!"?

Ein gutes Beispiel dafür ist das Bäume umarmen - wenn Du davon hörst, denkst Du dann direkt "Das ist doch nur was für Spinner?" oder bist Du offen und überlegst es einmal auszuprobieren oder hast es gar schon getan?

Natürlich ist es immer möglich, dass eine Übung wirklich nichts für uns ist oder wir momentan einfach noch nicht offen für sie sind.

Wozu ich Dich mit dieser Folge einladen möchte, ist, eine offene, neugierige Einstellung zu kultivieren, mit der Du auf neue Übungen blickst. Und eine Übung nicht nach dem ersten Ausprobieren gleich als unbrauchbar abzutun, sondern Dich nach und nach dafür zu öffnen.

Denn oft müssen wir uns erst verletzlich machen und offen sein für eine Übung, damit sie bei uns wirkt.

Das ist gerade für uns Veganer·innen in einer nicht-veganen Welt ein Balanceakt und wir sollten immer darauf achten gleichzeitig gut für uns zu sorgen und uns zu schützen.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Die schnelle Lösung für Deine Probleme

Ein Beitrag

Folge 093 - Die schnelle Lösung für Deine Probleme

Letztens las ich einen Bericht über die Therapiemethode "The Journey", in dem erwähnt wurde, dass die meisten Probleme in bereits einer Sitzung gelöst werden würden.

Ich war berauscht - das wollte ich ausprobieren. Nur eine Sitzung und dann endlich geheilt. Endlich rundum glücklich und zufrieden.

Ich besuchte die Webseite der Therapeutin, wollte wissen wie viel die Sitzung kosten würde und war schon bereit einen Termin zu machen. Nur endlich eine Lösung finden in möglichst kurzer Zeit!

Dann die Ernüchterung: ich fand keinen Hinweis auf die Kosten und so schloss ich die Webseite wieder - ich würde mich vielleicht morgen wieder damit beschäftigen. Was ich dann nie tat.

Daher weiß ich nicht, ob diese Methode tatsächlich der heilige Gral ist und mich in nur einer Sitzung erlöst hätte. Was ich aber weiß, ist, dass die Lösung meist ein Prozess ist und wir kontinuierlich daran arbeiten müssen.

Wir müssen uns darauf einlassen. Etwas dafür tun. Uns öffnen und das regelmäßig. Über einen längeren Zeitraum hinweg.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Erste Erfahrungen mit Waldbaden

Ein Beitrag

Folge 092 - Erste Erfahrungen mit Waldbaden

Während es in der vorangegangenen Folge um die Theorie des Waldbadens ging, erzähle ich Dir in dieser Folge von meinen Praxiserfahrungen im Wald.

Ich habe mir eine Woche eine Auszeit genommen und war jeden Tag im Wald. Mein Ziel war es meine 7 Bäume für meinen Shinrin Yoku Pfad zu finden.Ich wollte außerdem fasten - sowohl digital, als auch körperlich.

Was ich dabei erlebt und ob ich meine Ziele erreicht habe, davon berichte ich in dieser Folge.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 091 - Shinrin Yoku: Im Wald baden

Ein Beitrag

Folge 091 - Shinrin Yoku: Im Wald baden

Waldbaden fasziniert mich schon länger und seit ich einen riesigen Wald fast vor der Haustüre habe, keimt in mir der Wunsch mich in dieser Richtung fortzubilden.

Shinrin Yoku heißt es in Japan und wird dort schon seit Jahrezehnten praktiziert. In Europa ist das Waldbaden bisher noch nicht so bekannt, nimmt aber in letzter Zeit an Bekanntheit zu.

2016 wurde in Heringsdorf auf Usedom Europas erster Kur- und Heilwald staatlich anerkannt. Ein Ausflugsziel, das auf meiner Liste weit oben steht.

Baumwipfelpfade gibt es auch schon einige in Deutschland, wobei diese eher Lehrpfade sind und im engeren Sinne nichts mit Shinrin Yoku zu tun haben.

Denn beim Waldbaden geht es auch um Achtsamkeit und Meditation und darum den Wald bewusst mit allen Sinnen zu erleben.

In dieser Folge stelle ich Dir einige wissenschaftliche Fakten und drei Bücher zum Waldbaden vor.

Links zur Folge

Buch: "Im Wald baden" von Jörg Meier
z.B. bei buch7.de

Buch: "Waldbaden" von Anna Cavelius
z.B. bei buch7.de

Buch: "Das kleine Buch vom Waldbaden" von Bettina Lemke
z.B. bei buch7.de

Kur- und Heilwald in Heringsdorf auf Usedom
https://www.heilwald-heringsdorf.de/

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Krisen meistern mit Geschichten

Ein Beitrag

Folge 090 - Krisen meistern mit Geschichten

Geschichten erzählen und schreiben hat eine ganz besondere Kraft.

In dieser Folge spreche ich darüber, wie Dich das Schreiben einer Geschichte aus einer Krise herausführen kann und wie Du Herausforderungen in Deinem Leben mit dem Erzählen dieser Situation meistern kannst.

Dabei gehe ich auch kurz auf Forschungsergebnisse ein, die in der Psychologie heute (Ausgabe 06/2020) veröffentlicht wurden.

Inspiriert hat mich ein Clanmitglied zu dieser Folge, da es gegenwärtig eine Fan-Fiction-Geschichte schreibt und diese ihm hilft auch seine eigene Lebensgeschichte zu reflektieren und teilweise in ein anderes Licht zu setzen.

Nutze das Geschichtenschreiben als Werkzeug, um Herausforderungen in Deinem Alltag in einer nicht-veganen Welt zu meistern.

Links zur Folge

Buch: "Heilung durch Schreiben" von James W. Pennebaker
z.B. bei buch7.de

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Wann war Deine letzte Pause?

Ein Beitrag

Folge 089 - Wann war Deine letzte Pause?

Diese Folge ist eine Erinnerung für Dich und mich regelmäßig Pausen zu machen.

Ich arbeite momentan unter Hochdruck an meinem Buch und nutze quasi jede freie Minute dazu. Dadurch bin ich gleich wieder in die "Ich mach das schnell noch fertig"-Falle getappt und habe weniger Pausen gemacht, als sonst.

Es ist ja auch reizvoll besonders schnell mit etwas fertig zu werden, um danach Zeit für andere Dinge zu haben. Nur leider brauchen manche Tätigkeiten einfach ihre Zeit und so ist es wichtig diese Tätigkeiten von Zeit zu Zeit ruhen zu lassen und einfach nichts zu tun.

Nur so können wir Kraft schöpfen und längere Zeit durchhalten.

Kleine Pausen sind dabei genauso wichtig wie große. Einfach mal ein oder zwei oder vielleicht noch mehr Wochen am Stück rauszukommen, abzuschalten und den Kopf freizubekommen, ist sehr wertvoll und unbedingt empfehlenswert.

Links zur Folge

Bildschirmhintergründe für Dein Smartphone: "Was getan ist, ist fertig - wann war Deine letzte Pause?"
Variante 1
Variante 2

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 088 - "Vystopia" von Clare Mann

Ein Beitrag

Folge 088 - "Vystopia" von Clare Mann

Ich habe mich sehr darauf gefreut "Vystopia" von Clare Mann zu lesen. Leider ist es bisher nur auf englisch und über Amazon erhältlich.

Aber es gibt auch eine Audioversion des Buchs und die kannst Du z.B. über audiobooks.com anhören - kostenlos als Neukunde·in im ersten Monat.

Das soll keine Werbung sein, sondern einfach nur eine Möglichkeit an dieses Buch heranzukommen... :-)

Ich habe das Hörbuch angehört und erzähle Dir in dieser Folge warum ich enttäuscht war und wann ich Dir das Buch trotzdem empfehle.

Clare Mann erklärt in ihrem Buch "Vystopia" zum einen den Begriff "Vystopia" für Veganer·innen und für Nicht-Veganer·innen, wobei sie sich auch auf Melanie Joy und den Karnismus bezieht.

Zum anderen zeigt sie Wege auf, die Dich als Betroffene·n aus der Vystopie führen und widmet einen Teil des Buches der Frage wie Du der·die beste Advokat·in für die Tiere werden kannst.

Links zur Folge

Wo Du das Buch "Vystopia" von Clare Mann findest
https://vystopia.com/

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 087 - Verlier Dich nicht in Details

Ein Beitrag

Folge 087 - Verlier Dich nicht in Details

Immer wieder passiert es mir, dass ich mich in Details verrenne und dabei den Blick aufs große Ganze verliere.

Da beiße ich mich stunden-, vielleicht auch tagelang an einem Detail fest, nur um später festzustellen, dass es in Bezug auf mein gesamtes Leben oder diese Welt eigentlich ziemlich unbedeutend ist.

Wenn ich in so einer Situation bin und es mir bewusst wird, hilft es mir innezuhalten und meine Situation in den richtigen Kontext zu setzen.

Ähnliche Situationen beobachte ich auch in den Webinaren, die ich für die VHS gebe und in denen es darum geht jetzt aktiv fürs Klima zu werden: Menschen diskutieren lange über die korrekte Art Glühbirnen gegen LEDs auszutauschen (was ist nachhaltiger: erst wenn die Glühbirnen kaputt sind oder sofort?) und übersehen dabei, dass der Austausch zwar sinnvoll ist, aber in Bezug auf den gesamten ökologischen Fußabdruck nur einen winzigen Teil ausmacht und somit auch nicht so viel Raum in der Diskussion einnehmen sollte.

Wenn Du Dich also das nächste Mal in einer Endlosschleife aus Diskussionen und vielleicht auch schlechtem Gewissen wiederfinden solltest: versuche innezuhalten und die Situation in einem größeren Kontext zu sehen. Das wird Dir helfen, die für Dich richtige Entscheidung zu treffen.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Wann werden wir politisch aktiv?

Ein Beitrag

Folge 086 - Wann werden wir politisch aktiv?

Was motiviert einen Menschen dazu politisch aktiv zu werden? Was ist der Auslöser, der Menschen für die eigenen Rechte und die anderer eintreten lässt?

Im Von Herzen Vegan Clan haben wir darüber gesprochen, ob wir aus der Coronakrise für den Klimaaktivismus lernen können.

Was mir ganz klar aufgefallen ist, ist, dass Menschen bereit sind sich einzuschränken und auf ihre Grundrechte zu verzichten, wenn es um ihre Gesundheit geht. Ich weiß nicht, ob ich das wirklich so pauschalisieren kann, aber es wirkt auf mich so.

Für das Klima sind weit weniger Menschen bereit auf ihre Privilegien zu verzichten, während die Menschen im Laufe der Coronakrise bereit waren, um andere Menschen zu schützen - noch nicht einmal unbedingt, um sich selbst zu schützen - zu Hause zu bleiben. Natürlich gibt es auch hier uneinsichtige Menschen. Aber doch viel weniger, als wenn es ums Klima geht.

Vielleicht können wir aus der Krise lernen, dass die Bereitschaft etwas zu ändern da ist, dass Menschen generell die Fähigkeit in sich tragen, etwas zu ändern und sie unter bestimmten Umständen aktiviert werden kann.

Nur wie? Was hat die Menschen dazu gebracht, sich der Krise angemessen zu verhalten? Dazu teile ich einige Gedanken mit Dir in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Film: "Die göttliche Ordnung"
>> über filmfriend schauen

Film: "Suffragettes"
>> Infos über Wikipedia

Film: "Hidden Figures"
>> Infos über Wikipedia

Film: "Self-made"
>> Infos über Wikipedia

Film: "Carnage"
>> Film über archive.org anschauen

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Geh Deinen Weg in Deinem Tempo

Ein Beitrag

Folge 085 - Geh Deinen Weg in Deinem Tempo

Mit dieser Folge möchte ich für Verständnis bei Dir werben, dass jede·r ihren·seinen Weg im eigenen Tempo geht.

Es kann sein, dass Menschen den Schritt ins vegane Leben noch nicht gewagt haben, weil in ihrem Leben gerade so viel passiert, dass sie keine Kraft haben, sich mit dem Leiden der Tiere auseinanderzusetzen.

Das klingt für Dich in Deiner Position als jemand, der·die schon vegan lebt, vielleicht völlig unverständlich und so möchte ich in dieser Folge erzählen, welchen Weg ich gegangen bin und welche Voraussetzungen erst erfüllt sein mussten, damit ich bereit war vegan zu leben.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Ich bin voller Dankbarkeit.

Ein Beitrag

Folge 084 - Ich bin voller Dankbarkeit.

Vor etwa 6 Jahren hat mir eine weise Frau geraten ein Dankbarkeitstagebuch zu führen. Ich sollte jeden Abend drei Dinge aufschreiben, für die ich dankbar bin.

Aus einem Pflichtgefühl heraus habe ich es versucht, aber auch wieder schnell aufgegeben.

Irgendwie fiel mir abends nie etwas ein, für das ich dankbar sein konnte. Mein Fokus war eher auf das Negative gerichtet, das in meinem Leben passierte.

Dann habe ich mir doch einen Ruck gegeben und lange Zeit abends in mein Dankbarkeitstagebuch geschrieben. Mir fiel immer mehr ein und bald beobachtete ich eine wichtige Veränderung: über den Tag verteilt gab es immer wieder Momente, in denen ich mich dankbar fühlte.

Diese Momente häuften sich mit den Jahren und mittlerweile fühle ich mich so erfüllt von Dankbarkeit, dass ich mich wie von innen heraus gewärmt fühle.

Das hätte ich vor 6 Jahren nie erwartet und so möchte ich Dich mit dieser Folge ermutigen dem Dankbarkeitstagebuch noch einmal eine Chance zu geben.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 083 - Wo liegen Deine Stärken?

Ein Beitrag

Folge 083 - Wo liegen Deine Stärken?

Durch die Coronakrise ist meine vorher schon begrenzte Zeit auf nahezu Null zusammengeschrumpft und auch wenn das in erster Linie eher unschön ist, habe ich dadurch doch einige wertvolle Erkenntnisse gewonnen.

Mir ist noch einmal ganz deutlich bewusst geworden, welche Aktivitäten mir mehr Kraft rauben als andere.

Denn auch wenn ich für meine Werte eintreten möchte, gibt es doch immer wieder Momente, in denen ich merke, dass ich meine kostbare Zeit nicht auf diese eine Aktivität verwenden möchte.

Bei mir ist es das Debattieren über Social Media- es raubt mir unglaublich viel Kraft und erschöpft mich so sehr, dass ich keine Energie mehr habe, um Podcastfolgen aufzunehmen oder den Clan zu betreuen. Also überlasse ich das jetzt Menschen, die Spaß am Debattieren haben und gerne in den Sozialen Medien unterwegs sind.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 082 - Wege aus der Ohnmacht

Ein Beitrag

Folge 082 - Wege aus der Ohnmacht

Jede·r Veganer·in, die·der von Herzen vegan lebt, kennt dieses Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit, wenn wir mit Tierleid konfrontiert werden und absolut nichts tun können.

Es aktiviert in uns vergangenes Leid, das wir erfahren haben, als wir vegan wurden. Als wir hinter die Kulissen gesehen und die Wahrheit entdeckt haben- ganz ähnlich wie Neo im Film "The Matrix".

Dieser Moment hat uns traumatisiert und nun werden wir stets aufs neue traumatisiert, wenn wir mit Tierleid konfrontiert werden.

Am schlimmsten sind die Momente, in denen wir nichts tun können, in denen wir passiv bleiben und mitansehen müssen, wie Leid geschieht.

Solche Momente stürzen uns in tiefe Löcher, machen uns hilflos und ohnmächtig. In dieser Folge zeige ich Dir Wege, wie Du aus der Ohnmacht wieder herauskommst und Deinen Absturz abfedern kannst.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Eine·r macht immer den ersten Schritt

Ein Beitrag

Folge 081 - Eine·r macht immer den ersten Schritt

Im letzten Herbst und Winter war ich viel im Wald unterwegs und als die Wege zusehends schlammiger wurden, bildeten sich kleine Pfade, die um diese schlammigen Stellen herumführten.

Diese Beobachtung und das regelmäßige Laufen auf diesen alternativen Pfaden hat mich dazu inspiriert diese Podcastfolge aufzunehmen.

Ich teile hier meine Analogie zum Vegansein und möchte Dich ermutigen Deinen Weg auch in dieser schwierigen Zeit weiterzugehen. Denn Du kannst viel mehr bewirken, als Du vielleicht gerade denkst.

Du bist wichtig! Achte gut auf Dich.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Anderssein erfordert Mut und Stärke

Ein Beitrag

Folge 080 - Anderssein erfordert Mut und Stärke

Wenn wir uns als vegan outen, geraten wir schnell ins Rampenlicht. Wir werden nur noch als die Veganerin oder der Veganer wahrgenommen und nicht mehr als Individuum.

Manche können damit besser umgehen als andere.

Wenn Dich solche Situationen stressen und Du Dich deswegen meist lieber nicht als vegan outest, ist diese Folge für Dich.

Selbstbewusst mit dem Anderssein umzugehen, erfordert Mut und Mut kannst Du wie einen Muskel trainieren.

In dieser Folge zeige ich Dir einige Möglichkeiten auf, wie Du in kleinen Schritten Deine Komfortzone verlassen und wieder betreten kannst. Dadurch weitest Du Deine Komfortzone auf lange Sicht aus und stärkst Deinen Mutmuskel.

Situationen in denen Du Dich als vegan outest werden Dir dann auf lange Sicht nicht mehr so unangenehm sein wie gegenwärtig und Du wirst automatisch selbstbewusster.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Wenn Du mit der Situation haderst...

Ein Beitrag

Folge 079 - Wenn Du mit der Situation haderst...

Wenn Du gerade mit der Ausnahmesituation haderst, dann ist diese Folge für Dich.

Ich möchte Dir sagen, dass Du mit diesem Gefühl nicht allein bist und Dir Wege zeigen, wie Du damit umgehen kannst.

Wir leben gerade in außergewöhnlichen Zeiten und doch geht es den meisten sehr gut dabei. Dennoch hadern wir mit der Situation und fühlen uns schlecht - dann fühlen wir uns schlecht, weil wir uns schlecht fühlen und es doch anderen viel schlechter geht als uns.

Es wird immer einen Menschen geben, dem es schlechter geht als Dir. Trotzdem darfst Du Dich schlecht fühlen und mit der gegenwärtigen Situation hadern. Wichtig ist, dass Du gleichzeitig gut für Dich sorgst.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Selbstfürsorge in unsicheren Zeiten

Ein Beitrag

Folge 078 - Selbstfürsorge in unsicheren Zeiten

Nun befinden wir uns schon einige Wochen im Ausnahmezustand und viele von uns geraten an ihre Grenzen.

Jetzt ist ein sehr guter Zeitpunkt um neue Rituale einzuüben und auszuprobieren, um Deine Widerstandskraft zu stärken und gut für Dich zu sorgen.

In dieser Folge erzähle ich Dir, wie ich momentan vorgehe und welche Rituale und Übungen mir helfen die Zeit einigermaßen stressfrei zu überstehen.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Gut, schlecht - wer weiß das schon?

Ein Beitrag

Folge 077 - Gut, schlecht - wer weiß das schon?

Wir leben gerade in einer Ausnahmesituation und gehen teilweise täglich an unsere persönlichen Grenzen.

Momentan kommt mir immer wieder die Geschichte zu der buddhistischen Weisheit "Gut, schlecht - wer weiß das schon?" in den Sinn und darum teile ich sie in dieser Podcastfolge mit Dir.

Es geht mir dabei keinesfalls darum, Dein Leiden oder Deine Situation kleinzureden, solltest Du Dich in einer weniger priviligierten Lage befinden, als ich.

Es geht mir vielmehr darum, Dir eine Perspektive zu geben, solltest Du zur Zeit immer mal wieder mit Deiner Situation hadern.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Wenn eine Geschichte zur einzigen wird.

Ein Beitrag

Folge 076 - Wenn die eine Geschichte zur einzigen wird.

Im Buch "Sprache und Sein" von Kübra Gümüşay stieß ich auf den TedTalk von Chimamanda Adichie, in dem sie die Gefahr beschreibt, wenn eine Geschichte zur einzigen und damit auch zur einzigen Wahrheit wird.

Nachdem ich mir den TedTalk angeschaut hatte, wurde mir klar, wie leicht sich dieser Gefahr auf den Veganismus und die Veganer·innen übertragen lässt.

In den Medien streben wir danach eine Geschichte wieder und wieder nachzuerzählen: die Geschichte der·des schlanken, sportlichen und eloquenten Veganer·in.

Viele Veganer·innen versuchen diesem Ideal zu entsprechen, um diese Geschichte wieder und wieder wahr werden zu lassen, weil sie denken, dass es das ist, was die Nicht-Veganer·innen hören und sehen wollen.

Einige Veganer·innen verwenden viel Zeit darauf jegliche Geschichten, in denen Veganer·innen nicht dieser einen Geschichte entsprechen, aufzuspüren und Gegendarstellungen dazu zu verfassen.

Das alles führt dazu, dass Veganer·innen nicht als Individuen wahrgenommen werden, sondern lediglich als Teil eines Kollektivs.

Was wir brauchen sind viele verschiedene Geschichten, die alle gleichwertig nebeneinander existieren dürfen und Veganer·innen in allen Facetten zeigen, die eine diverse Menschheit zu bieten hat.

Links zur Folge

Ted Talk "The danger of the single story" von Chimamanda Adichie
https://www.ted.com/talks/chimamanda_ngozi_adichie_the_danger_of_a_single_story?language=de#t-1110039

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 075 - Ich bin nicht aktiv genug.

Ein Beitrag

Folge 075 - Ich bin nicht aktiv genug.

Neulich überraschte mich ein Clanmitglied, das schon viel länger als ich vegan lebt, mit der Aussage, dass sie sich nicht aktiv genug fühle.

Sie war gerade umgezogen und hatte ihr tierrechtliches Engagement zugunsten des Alltags zurückgeschraubt und fühlte sich nun schuldig.

Da mir dieses Gefühl "nicht aktiv genug zu sein" sehr gut bekannt ist, habe ich dieses Ergeignis zum Anlass genommen eine Podcastfolge dazu aufzunehmen.

Meiner Meinung nach wird das Gefüh durch zweierlei Umstände ausgelöst: einmal durch die Tatsache, dass wir nie aktiv genug sein können, um all das Tierleid auf dieser Welt zu beenden. Und dann durch Vergleiche mit anderen Veganer·innen, die in unseren Augen immer viel aktiver sind als wir.

Wie ich damit umgehe und was ich aus den vergangenen Jahren Aktivismus gelernt habe, das erzähle ich Dir in dieser Folge.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Das richtige Argument im richtigen Moment

Ein Beitrag

Folge 074 - Immer das richtige Argument parat haben.

Nie im richtigen Moment die richtigen Argumente parat zu haben, sondern immer erst im Nachhinein, ist eine Herausforderung, die von vielen Veganer·innen genannt wird.

Wir wünschen uns permanente Schlagfertigkeit und fühlen uns schlecht, wenn wir in dieser einen Situation die vegane Fahne nicht hochgehalten haben.

Doch auch wenn wir Schlagfertigkeit lernen können, hat es mir geholfen, die wissenschaftlichen Hintergründe zu dieser Herausforderung zu kennen.

Wenn wir in eine solche Situation geraten, in der wir sprachlos sind und uns die passenden Argumente erst später einfallen, dann hat unser Stammhirn uns in den Erstarrungsmodus geschaltet.

Das Stammhirn ist der älteste Teil unseres Gehirn und schon über 500 Millionen Jahre alt. Dieser Teil steuert unser Überleben und hat die Fähigkeit in Extremsituationen alle anderen Gehirnteile "einzufrieren".

Wenn Dir also in einer Situation nicht die passenden Argumente einfallen und Dir erst viel später in den Sinn kommen, dann liegt es daran, dass das Stammhirn Dich in den Erstarrungsreflex geschaltet hat und Du später, wenn die anderen Gehirnregionen wieder zugeschaltet werden, erst wieder klarer denken kannst.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan unterstützen
https://von-herzen-vegan.de/unterstuetzen

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Vystopie - das kannst Du tun

Ein Beitrag

Folge 073 - Vystopie - das kannst Du tun

In Folge 45 habe ich den Begriff "Vystopie" schon einmal vorgestellt und erklärt, was es damit auf sich hat.

Den Begriff "Vystopie" hat die Psychologin Claire Mann geprägt.

Nachdem das Thema nun von mehreren Seiten an mich herangetragen wurde, habe ich mich dazu entschieden, noch eine Folge zur Vystopie zu machen.

Denn natürlich ist es gut zu wissen und zu verstehen, worunter ich leide, aber das ist nur der erste Schritt.

Der zweite ist, herauszufinden, wie ich mein Leiden lindern kann.

In dem verlinkten Artikel und auch in dem Interview mit Claire Mann, das ich gelesen habe, wurden zwei Lösungen vorgeschlagen: Gemeinschaft und Aktivismus.

Ich möchte in dieser Folge noch zwei weitere Faktoren vorstellen, die meiner Meinung nach essenziell sind, um mit Vystopie umzugehen und ein lebenswertes Leben zu führen.

Links zur Folge

Wann sage ich, was ich wirklich denke?

Ein Beitrag

Folge 072 - Wann sage ich, was ich wirklich denke?

Kennst Du das, Dein nicht-veganes Gegenüber sagt etwas und Du würdest gerne ganz offen und ehrlich antworten, aber Du verkneifst Dir Deine Antwort lieber, weil Du genau weißt, dass es Dein Gegenüber nicht verstehen würde? Oder es zu Diskussionen käme. Oder Dein Gegenüber verletzt wäre. Oder Du dann das Best of der Argumente hörst, die Nicht-Veganer·innen in solchen Situationen standardmäßig abzusondern scheinen?

Wann und wie entscheidest Du, ob Du nun doch besser antwortest oder nicht- und was Du am besten sagst?

Darüber spreche ich in dieser Folge.

Links zur Folge

Wie kann ich für meine Werte einstehen?

Ein Beitrag

Folge 071 - Wie kann ich für meine Werte einstehen?

In der letzten Folge habe ich über die große Vision einer veganen Gesellschaft gesprochen- leider ist das noch Zukunftsmusik.

Wenn ich erkannt habe, dass Veganismus für mich mehr ist als nur Ernährung, dann bin ich in der gegenwärtigen, nicht-veganen Gesellschaft weiterhin Teil einer Minderheit.

Ich stehe Tag für Tag vor Herausforderungen, die ich mit meinen Werten abgleichen muss, z.B. wie es ein Clanmitglied formuliert:

"Soll/darf ich Kompromisse schließen um des Friedens willen und weil sich meine Familie so schon schwer tun oder muss ich hart bleiben um meine eigenen Werte und Überzeugungen (meine Weltanschauung) nicht zu verraten?"

In dieser Folge erzähle ich Dir, wie ich vorgehe.

Links zur Folge

Folge 070 - Veganismus ist die Lösung

Ein Beitrag

Folge 070 - Veganismus ist die Lösung

In dieser Folge berichte ich Dir ein wenig von den mentalen Prozessen, die ich seit meinem Entschluss vegan zu leben durchlaufen habe.

Im Von Herzen Vegan Clan sprechen wir gerade über das Thema "Veganismus als Religion" und ich merke, wie sich langsam einige Puzzlestücke bei mir zusammenfügen und sich das Potenzial des Veganismus vor mir entfaltet.

Ich bin der Meinung, wir müssen weg von diesem Klein-Klein der selbstauferlegten veganen Norm eines fitnessbewussten, schlanken, eloquenten Menschen und der Reduzierung auf Ernährung-Gesundheit-Lifestyle.

Unser Weg sollte uns zu viel größeren, die Gesellschaft betreffenderen Gedanken führen - denn nur der Veganismus hat das Potenzial wirklich alle Lebewesen und damit auch Individuen in ihren verschiedenen Bedürfnissen zu berücksichtigen.

Links zur Folge

Ich kann nicht immer nett sein.

Ein Beitrag

Folge 069 - Ich kann nicht immer nett sein.

Bist Du die ewig gleichen Fragen und Diskussionen auch manchmal so satt?

Gerade wenn es Menschen sind, die Dir nahe stehen oder Du nett findest, willst Du sie eigentlich wohlwollend auf ihrem Weg ins vegane Leben unterstützen.

Aber "Lächeln, loben, nicken, Verständnis aufbringen... Das fällt mir nicht (immer) leicht.", wie eine Kundin von mir schreibt.

Mir ist das jetzt aktuell auch passiert und für mich persönlich ist es immer ein Warnsignal, dass ich mehr auf mich achten und für mich sorgen sollte.

Wenn ich meinen Mitmenschen nicht mehr offen und wertschätzend gegenübertreten kann, habe ich mich meist in der Vergangenheit vernachlässigt und bin über meine Bedürfnisse und Grenzen hinweggangen.

Wie ich damit umgehe, berichte ich in dieser Folge.

Links zur Folge

Die ideologische Stoffserviette

Ein Beitrag

Folge 068 - die ideologische Stoffserviette

Bei einer Veranstaltung wurde ich während der Mittagspause darauf angesprochen, ob ich meine eigene Stoffserviette mitbringe, weil ich die Nutzung von Papierservietten aus ideologischen Gründen verweigere.

Diese Frage hat mich zunächst stark irritiert, war doch "Ideologie" für mich eher negativ besetzt.

In dieser Folge nehme ich die Stoffserviette zum Anlass kritisch über meine Definition von "Ideologie" nachzudenken und auch mein Handeln in diesem Zusammenhang zu erörtern.

Bin ich dogmatisch, wenn ich konsequent handele? War die Frage überhaupt so gemeint? Wie gehe ich damit um?

Links zur Folge

Welche Geschichten erzählst Du Dir?

Ein Beitrag

Folge 067 - Welche Geschichten erzählst Du Dir?

Welche Geschichten erzählst Du Dir über Dich?

Wir alle erzählen uns immer wieder Geschichten über uns- warum wir z.B. niemals auf Käse verzichten oder warum wir heute einfach nicht zum Aquajoggingkurs gehen können.

Genauso häufig schreiben wir aber auch unsere Geschichten neu, wenn wir dann doch vegan leben und regelmäßig zum Aquajogging gehen.

Vieles passiert nur in unserem Kopf und wir sollten nicht alles glauben, was wir denken.

Wenn es eine Geschichte gibt, die Du Dir immer wieder über Dich erzählst und die Dich belastet, dann versuch doch einmal sie neu zu schreiben. Setz Dich gemütlich hin, schnapp Dir Stift und Papier und schreib los: wie müsstest Du die Geschichte ändern, damit sie sich gut anfühlt?

Wenn Du die Geschichte aufschreibst, kann sie wahr werden.

Links zur Folge

Wann bin ich eigentlich vegan?

Ein Beitrag

Folge 066 - Wann bin ich eigentlich vegan?

In den vergangenen 5 Jahren habe ich viele Veganer·innen kennengelernt. Manche lebten schon viel länger als ich vegan, andere kürzer und wieder andere wollten sich nicht mehr vegan nennen, weil ihnen der Begriff vegan als zu negativ besetzt erschien.

Ich habe viele Diskussionen verfolgt und auch selbst geführt, rund um die Frage wie vegan etwas ist.

Und ich habe immer wieder gemerkt, wie sehr es Menschen, die gerade am Beginn ihres veganen Lebens stehen, verunsichert, wenn langjährige Veganer·innen sie mit Tatsachen konfrontieren, über die sie noch gar nicht nachgedacht haben.

Darum blicke ich in dieser Folge auf die ursprüngliche Definition der Vegan Society of England, die besagt:" Veganism is a way of living which seeks to exclude, as far as is possible and practicable, all forms of exploitation of, and cruelty to, animals for food, clothing or any other purpose."

Links zur Folge

Zwischen Heißhunger und Perfektionismus

Ein Beitrag

Folge 065 - Zwischen Heißhunger und Perfektionismus

Auch diese Folge ist inspiriert durch ein Thema, das im Live Chat im Rahmen der Gelassen Vegan durch die Weihnachtszeit Challenge aufkam.

Ein Clanmitglied, nennen wir sie Maria, bat mich um Rat, weil sie bei Heißhunger immer wieder Gelüste nach nicht-veganen Speisen hat.

Maria lebt seit etwa einem Jahr vegan und hadert immer wieder mit sich, weil sie in stressigen Situationen am liebsten einen Döner oder ähnliches Fast Food kaufen würde.

Im Laufe des Chats sprachen wir auch über Ersatzprodukte von Firmen, die kein rein veganes Sortiment vertreiben und ob es in Ordnung ist diese Produkte im Notfall zu kaufen oder nicht.

Meine Meinung dazu und einen kleinen Exkurs zum Thema Heißhunger hörst Du in dieser Folge.

Links zur Folge

Meditationen um die Weihnachtszeit gelassen zu meistern
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Maria Sanchez - Emotionales Essen
https://www.sehnsuchtundhunger.de/

Von Herzen Vegan unterstützen
>> Hier findest Du alle Möglichkeiten meine Arbeit zu unterstützen

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Wie gehe ich mit vegan-kritischem Besuch um?

Ein Beitrag

Folge 064 - Wie gehe ich mit vegan-kritischem Besuch um?

Während des Live-Chats in der Gelassen vegan durch die Weihnachtszeit Challenge kam das Gespräch auf die Frage, wie ich mit vegan-kritischem Besuch umgehen soll.

Gemeint war in diesem Fall der Besuch der eigenen Eltern beim erwachsenen Sohn mit seiner eigenen Familie. Konkret: "Wie kann ich meinen Eltern erklären, dass es, wenn sie uns besuchen, bei uns zu Hause nur veganes Essen gibt?"

Andere Clanmitglieder haben ähnliche Probleme mit ihren Schwiegereltern oder Geschwistern.

In dieser Folge gehe ich auf darauf ein und lasse noch einige Clanmitglieder zu Wort kommen.

Links zur Folge

Meditationen zur mentalen Stärkung

Ein Beitrag

Meditationen zur mentalen Stärkung in der Weihnachtszeit

Ich schenke Dir an jedem Adventssonntag eine Meditation, um Dich gelassen durch die Weihnachtszeit zu geleiten.

Diese Meditationen sind für Dich,

  • wenn Du Dich mental stärken möchtest vor und nach anstrengenden Situationen,
  • Du die Weihnachtszeit endlich einmal in Frieden erleben möchtest,
  • Du oft denkst "ich schaffe das alles nicht, ich bin nicht gut genug, ich müsste viel mehr tun",
  • sich Deine Gedanken nach jedem Familientreffen im Kreis drehen,
  • Du einfach keine Kraft mehr hast immer nur zu lächeln und nett zu sein.

In dieser Folge kannst Du Dir eine erste Meditation anhören, um herauszufinden, ob sie Dir zusagt.

Wenn Du Von Herzen Vegan Letter Leser·in oder Clanmitglied bist, wirst Du die Meditationen automatisch erhalten und brauchst nichts mehr zu tun.

Wenn Du keins von beidem bist, aber trotzdem Zugang zu den Meditationen erhalten möchtest, kannst Du Dich hier kostenlos anmelden und bekommst ganz bequem an jedem Adventssonntag den Link zur aktuellen Meditation mit einigen ergänzenden Worten von mir per E-Mail zugeschickt: https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Du musst nicht immer effizient sein.

Ein Beitrag

Folge 063 - Du musst nicht immer effizient sein.

Ich stolpere immer wieder über den Wunsch möglichst effizient zu sein.

Lange habe ich in jede freie Minute eine Podcastfolge oder Hörbuch zur Weiterbildung gequetscht. Die Hausarbeit habe ich grundsätzlich mit den neusten Podcastfolgen im Ohr erledigt und auch wenn ich unterwegs war, wollte ich die Zeit nicht ungenutzt lassen und habe noch etwas mehr Wissen aufgesaugt.

Vor Jahren konnte ich sogar gar nicht joggen, ohne dabei nicht wenigstens Musik zu hören.

Heute ist das anders. Heute merke ich, wann ich einfach kein Wissen mehr aufnehmen kann und erledige viele Dinge ganz ohne Knopf im Ohr.

Multitasking und effizientes Handeln stehen hoch im Kurs- ich habe gemerkt, dass mir diese Einstellung nur Energie raubt und ich gesünder vorankomme, wenn ich meinen Weg Schritt für Schritt gehe.

 

Links zur Folge

Konflikte mit dem nicht-veganen Partner

Ein Beitrag

Folge 062 - Konflikte mit dem·r nicht-veganen Partner·in

Während der Gelassen vegan durch die Weihnachtszeit Challenge haben wir zunächst einige Herausforderungen gesammelt und eine davon möchte ich in dieser Folge herausgreifen: das Zusammenleben mit einem·r nicht-veganen Partner·in.

Vielen Veganer·innen geht es ähnlich wie dieser Teilnehmerin, die schreibt:

"Ich bin im Konflikt, einerseits möchte ich meinen Mann seinen Weg gehen lassen, andererseits habe ich das Bedürfnis, ihm zu zeigen, wie schlimm das tagtäglich für mich ist, möchte ihn aber nicht "umerziehen", sondern möchte gelassen warten, bis er sich aus freien Stücken entscheidet."

In dieser Folge berichte ich, wie ich diesen Konflikt für mich selbst gelöst habe und gebe Dir Tipps, wie Du diese Herausforderung auch meistern kannst.

Links zur Folge

Nehme ich mein Vegan-Sein noch ernst?

Ein Beitrag

Folge 061 - Nehme ich mein Vegan-Sein überhaupt ernst?

In dieser Folge möchte ich noch einmal über Schuld und Scham sprechen.

Stell Dir vor, Du lebst schon lange vegan, sagen wir 6 Jahre. In diesen Jahren hast Du Dich rein pflanzlich ernährt, Dir wäre auch gar nichts anderes in den Sinn gekommen.

Und dann hast Du diesen stressigen Tag. Du sehnst Dich nach einer Pause. Kaffee. Kaffee ist für Dich ein Seelentröster, eine Entspannungspause. Du möchtest Dir etwas Gutes tun und einfach nur für 5 Minuten einen schönen Kaffee mit Milch trinken.

Dummerweise hast Du Deine Pflanzenmilch zuhause vergessen. Du hast schon zwei Tassen schwarzen Kaffee getrunken und Du sehnst Dich nach einem Schuss Milch im Kaffee.

Du weißt auch nicht was Dich da gerade reitet, doch Du greifst zur Kuhmilch und schüttest sie in Deinen Kaffee. Du trinkst davon und es schmeckt grauenvoll. Kein bisschen nach Entspannung, wie Du es Dir gehofft hattest. Du schämst Dich, schüttest den Kaffee weg und fühlst Dich ungemein schuldig.

Gedanken gehen Dir durch den Kopf. "Wie konnte ich nur?! Kuhmilch?! Meine ich es überhaupt ernst mit dem Vegan-Sein?" Du bist sauer auf Dich. Du hasst Dich regelrecht. Es frisst Dich innerlich auf.

Was kannst Du nun tun? Darüber spreche ich in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Blogartikel "Schuld und Scham" von Dami Charf
https://www.traumaheilung.de/wie-scham-entsteht/

Video zum Thema Scham von Dami Charf
https://www.youtube.com/watch?v=3BVM9pQPoAE

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Souverän debattieren mit dem Graslutscher

Ein Beitrag

Folge 060 - Souverän debattieren mit dem Graslutscher

In dieser Folge freue ich mich sehr über meinen Gast: den Graslutscher.

Mir passiert es oft, dass mich Kommentare und Diskussionen in den sozialen Medien aufregen und ich neige dazu sie zu ignorieren, damit ich nicht getriggert werde.

Das ist meine Strategie- um Dir auch noch andere Strategien vorzustellen habe ich mich an einen Experten gewandt, der beruflich viel in den sozialen Medien debattiert und dabei meist gelassen bleibt.

Jan, besser bekannt als der Graslutscher, schreibt nun seit 2014 Artikel, die sich kritisch mit anti-veganen Argumenten auseinandersetzen und steht so ganz bewusst in der Öffentlichkeit und macht sich angreifbar.

  • Wie er damit umgeht,
  • woher er die Energie dazu nimmt sich täglich aufs neue in den Debattierring zu stürzen und
  • welche Tipps er Dir geben kann,

darüber haben wir in dieser Folge gesprochen. Hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Die Gelassen Vegan durch die Weihnachtszeit Challenge
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Der Graslutscher im Internet
http://graslutscher.de/

Der Graslutscher in den sozialen Medien
Facebook
Twitter

Den Graslutscher unterstützen
https://graslutscher.de/unterstuetzer/

Was kann ich allein schon bewirken?

Ein Beitrag

Folge 059 - Was kann ich allein schon bewirken?

Diese Folge ist für Dich, wenn Du gerade das Gefühl hast, Du kannst ja doch nichts bewirken, Du allein.

Ich habe sie aufgrund einer E-Mail aufgenommen, die mich nach dem Global Strike Day am 20. September 2019 erreichte. Rund 1,4 Millionen Menschen sind an diesem Tag in Deutschland auf die Straße gegangen, um für die Rettung unseres Planeten zu demonstrieren.

Und doch blieb die Politik untätig.

Und das führte bei vielen dazu, dass sie den Mut verloren und ihre eigene Wirksamkeit in Frage stellten.

Es ist ein weit verbreitetes Phänomen bei Aktivist*innen, die schon länger für eine Sache eintreten: sie haben gerade dann ein Gefühl von Ohnmacht und Versagen, wenn sie dabei sind, die Mehrheit der Bevölkerung für ihre Sicht der Dinge zu gewinnen.

Und genau das ist momentan der Fall. Es gibt Hoffnung!

Links zur Folge

Gefühle brauchen keinen Grund

Ein Beitrag

Folge 058 - Gefühle brauchen keinen Grund

Neulich ist es mir wieder passiert: ich habe hier am Bildschirm gesessen und gearbeitet und auf einmal stieg ein Gefühl der Trauer in mir auf, ich hatte ein großes Bedürfnis zu weinen.

Meine erste Reaktion war: Warum? Es war überhaupt nichts passiert, was die plötzliche Trauer gerechtfertigt hätte. Und doch war das Gefühl einfach da und dazu noch sehr stark.

Da mir das, seit ich mich mehr um mich kümmere, öfter passiert, war mir klar: es ist in Ordnung, das Gefühl braucht keine Daseinsberechtigung, keine Erlaubnis um gefühlt zu werden, es darf einfach sein.

So oft versuchen wir krampfhaft das Warum zu ergründen, stellen uns tausend Fragen und verurteilen uns sogar dafür, dass wir so fühlen, wie wir fühlen.

Dabei ist es viel heilsamer, wenn wir unsere Gefühle schlicht liebevoll begleiten.

Und das muss keine Stunden dauern- meist will das Gefühl einfach nur wahrgenommen werden und dann rückt es wieder in den Hintergrund.

Links zur Folge

Die Gelassen Vegan durch die Weihnachtszeit Challenge
https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Die Weihnachtszeit entspannt meistern

Ein Beitrag

Gelassen vegan durch die Weihnachtszeit

In dieser Folge möchte ich Dich ganz herzlich zur "Gelassen durch die Weihnachtszeit"- Challenge einladen.

Du kennst das sicherlich auch, dass die Weihnachtszeit schon ohne vegan zu sein eine Herausforderung ist und durch den Faktor vegan nur noch an Schärfe gewinnt...

Dabei willst Du eigentlich einfach nur ruhige und besinnliche Feiertage?

Gemeinsam können wir das schaffen! Stell Dich der Mission gelassen durch die Weihnachtszeit zu gelangen unterstützt durch mich und gemeinsam mit vielen anderen Veganer*innen.

Meld Dich gleich hier an: https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Am 6.11.2019 geht es los!

Links zur Folge

Oh nein, ich bin vor Wut explodiert!

Ein Beitrag

Folge 057 - Jetzt ist es passiert: ich bin vor Wut explodiert!

Und dann ist es passiert: Du hast in der Öffentlichkeit geschrien, hast Dich mitreißen lassen und Deinem Gegenüber so richtig die Meinung gesagt.

Jetzt schämst Du Dich und hast Schuldgefühle, weil Du vielleicht doch keinen guten Eindruck als Veganer*in hinterlassen hast. Womöglich hast Du dem Veganismus sogar geschadet? Hast das Bild des*der wilden, missionierenden Veganer*in hinterlassen?

Normalerweise wäre Dir das nicht passiert- Du bist gar nicht der Typ dazu. Nur in diesem Moment hat Dich Dein Gegenüber so gereizt, dass Du einfach aus der Haut gefahren bist. Und jetzt wünschst Du, es wäre nie geschehen.

Oder es passiert Dir öfter und Du willst es aber gar nicht- Du weißt doch, dass Du auf diese Art gar nichts erreichst, bist aber ständig kurz vorm Überbrodeln.

Was Du in diesen Situationen tun kannst und wie es mir selbst ergangen ist, darüber spreche ich in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Wie gehst Du mit Dir selbst um?

Ein Beitrag

Folge 056 - Wie gehst Du mit Dir selbst um?

Ein liebevoller Umgang mit uns selbst wird uns schnell als Egoismus oder Egozentrik ausgelegt.

Tatsächlich höre ich in letzter Zeit immer mehr Menschen vor dem Ego warnen, das uns unempathisch macht und dazu bringt uns nicht um unsere Umwelt zu kümmern, sondern ausschließlich um unsere eigenen Bedürfnisse.

Schön wärs, kann ich da nur sagen- wenn Du auch nur ein bisschen so bist wie ich, dann lebst Du in erster Linie für andere und nicht für Dich.

Für Menschen wie uns ist diese Warnung vor dem Ego eher schädlich, weil wir uns eigentlich ganz dringend einmal um uns selbst kümmern sollten.

In dieser Folge beleuchte ich den liebevollen und empathischen Umgang mit uns selbst aus verschiedenen Perspektiven - aus Sicht der gewaltfreien Kommunikation, aus buddhistischer Sicht und natürlich auch aus meiner.

Wenn Du möchtest, dass andere Deine Werte respektieren, dann ist der erste Schritt, dass Du Dich selbst und Deine Werte wichtig nimmst.

Links zur Folge

Kraftorte im Innen und Außen finden

Ein Beitrag

Folge 055 - Kraftorte im Innen und im Außen finden

Früher musste ich bei Kraftorten immer an den Film "Fight Club" denken und diese Szene, in der der Erzähler sein Krafttier, den Pinguin entdeckt.

In dieser Folge soll es aber tatsächlich um KraftORTE und nicht um KraftTIERE gehen und zwar zum einen um ganz reale Orte, zu denen Du gehen kannst, wenn Du Energie brauchst und einen Kraftort im inneren, den Du Dir vorstellen kannst.

Reale Kraftorte können alle Orte sein, die Du leicht erreichen kannst und an denen Du das Gefühl hast, Kraft zu tanken.

Für mich sind Kraftorte fast immer Orte, an denen ich alleine bin - für Dich kann das natürlich anders sein.

Wie wertvoll Kraftorte sind, wie Du sie finden und was Du tun kannst, wenn Du gerade nicht die Möglichkeit hast sie aufzusuchen, darüber spreche ich in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Ich finde nichts, worauf ich mich freue.

Ein Beitrag

Folge 054 - Ich finde nichts, worauf ich mich freue.

Im Von Herzen Vegan Clan, meiner kostenlosen Community, gibt es ein Ritual. Jedes Clan Mitglied ist herzlich dazu eingeladen jeden Montag sich zu überlegen auf welche zwei Dinge - egal ob groß oder klein - sie sich in dieser Woche freuen.

Der Hintergrund dieser kleinen Übung ist die Idee, dass Du immer zwei Dinge haben solltest auf die Du Dich freuen kannst, um den Fokus auf das Positive nicht zu verlieren. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein, es kann auch jede Woche das gleiche sein, auf das Du Dich freust.

Die Intention hinter dieser Aufgabe ist, wenn Dir in dem Moment nichts einfällt und Du nichts hast worauf Du Dich freuen kannst, dann ist das jetzt der Zeitpunkt an dem Du etwas planen solltest.

Was aber, wenn Du gerade nicht weißt, wo Dir der Kopf steht und Du im Stress versinkst? Was, wenn es Dir schwer fällt überhaupt irgendetwas Positives zu sehen, geschweige denn über Dinge nachzudenken, auf die Du Dich freuen könntest?

Ist es wichtig, sich trotzdem zu diesen Aufgaben zu zwingen, um den Fokus auf das Positive nicht zu verlieren?

In dieser Folge hörst Du meine Meinung dazu.

Links zur Folge

Vegan leben ist eine innere Haltung

Ein Beitrag

Folge 053 - Vegan leben ist eine innere Haltung

Seit ich vegan lebe, werde ich oft nach dem perfekten Argument gefragt. Dem perfekten Set an Antworten auf die üblichen Fragen von Nicht-Veganer*innen.

Bullshit-Bingo nennen manche Veganer*innen das.

Ich bin der Meinung, dass es die perfekte Standardantwort nicht gibt. Wir reagieren immer individuell, je nach Situation, Gegenüber und auch je nachdem in welcher Stimmung wir gerade sind.

Es mag sein, dass Du gerade einfach keine Kraft mehr hast, um zum xten Mal zu erklären, warum Dein Tofukonsum nicht den Regenwald zerstört oder Du momentan einfach keine Lust mehr auf die ewig gleichen Diskussionen hast.

Oder ganz im Gegenteil, Du fühlst Dich energiegeladen und freust Dich innerlich schon darauf Deinem Gegenüber Deinen Standpunkt darzulegen.

Und dann gibt es noch alle Schattierungen dazwischen - und schließlich variiert Dein Verhalten meist auch je nachdem, ob Du mit jemanden Fremden sprichst oder mit Deiner Mutter.

Das ist ganz normal und nur das ist auch authentisch. Ein vorgefertigtes Set an Standardantworten mag bei Situationen, in denen es um sachliche Fakten geht, angebracht sein- wenn es aber um weichere Themen geht, ist es eher hinderlich.

Dann geht es um Deine innere Haltung und nicht darum die perfekten Worte zu finden.

Links zur Folge

Kannst Du keine Ausnahme machen?

Ein Beitrag

Folge 052 - Kannst Du nicht mal eine Ausnahme machen?

Warum sollen eigentlich immer die Veganer*innen eine Ausnahme machen, wenn es um den Familienfrieden geht?

Warum kann die eigene Mutter den Kartoffelbrei nicht einfach mit Magarine, statt mit Butter anrühren- sie weiß doch schließlich, dass wir vegan leben.

Diese Fragen kamen im Von Herzen Vegan Clan auf, als ein Mitglied einen Zeitschriftenartikel mit einem Interview mit Dr. Melanie Joy postete, in dem genau diese Situation erwähnt wurde:

Die Veganerin Maria fühlt sich verletzt und nicht verstanden, weil ihre Mutter sich weigert den Kartoffelbrei zu veganisieren. Im folgenden erklärt Dr. Melanie Joy im Interview wie diese Situation entstehen konnte und warum die einzelnen Protagonisten so reagieren.

Zum Abschluss stellt der*die Autor*in des Artikels die Frage: "Aber hätte Maria die Butter nicht doch essen sollen, des lieben Familienfriedens wegen?"

Und genau das ist es, was Clan-Mitglied Kathrin (zu recht) stört- warum wird das "eine Ausnahme machen" nur von der einen Seite verlangt?

Ich bin der Meinung, dass diesem Konflikt die priviligierte Stellung der Nicht-Veganer*innen zugrunde liegt- was genau ich damit meine, erzähle ich in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Welcher Aktivismus passt zu Dir?

Ein Beitrag

Folge 051 - Welche Form von Aktivismus ist die richtige für Dich?

Wenn wir vegan werden, wollen wir unsere Mitmenschen verändern und die Welt retten - der Drang ist groß und doch ist nachhaltiger Aktivismus nur möglich, wenn wir dabei gut auf uns achten.

In unserer lauten Welt nehmen wir nur die Menschen wahr, die auf die Straße gehen, vor der Kamera stehen oder sonst öffentlich in Erscheinung treten.

Da soll keine Kritik an dieser Art von Aktivismus sein- ich selbst praktiziere ihn - ich möchte mit dieser Folge lediglich darauf hinweisen, dass es auch Möglichkeiten gibt sich als leiser Mensch für die eigenen Werte einzusetzen.

Und dass es essentiell ist, herauszufinden welche Art von Aktivismus zu mir passt, damit ich aktiv sein kann, ohne auszubrennen.

Und vor allem auch festzustellen, dass die eigene Belastbarkeit wandelbar und das eigene Engagement individuell mit den eigenen Lebensumständen verknüpft ist.

Jede Form des Aktivismus ist wichtig für die vegane Bewegung, da jede Form andere Menschen anspricht.

Wichtig für Dich ist es, herauszufinden welche Form gerade individuell zu Dir passt, damit Du auch noch in 5 Jahren für Deine Werte eintreten kannst.

Links zur Folge

Veganismus ist keine Teenie-Rebellion

Ein Beitrag

Folge 050 - Veganismus ist keine Teenie-Rebellion

Veganer*innen wird oft vorgeworfen, sie würden sich für etwas besseres halten. Seien vegan geworden, um anders zu sein, um hervorzustechen, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Ich wurde gefragt, ob mein Akt mit 11 Jahren Vegetarierin zu werden, eine Rebellion gegen die Werte meiner Eltern gewesen sei. Ob ich mich nur so entschieden hatte, um mich gegen meine Eltern zu stellen.

24 Jahre nachdem ich Vegetarierin wurde, bin ich es immer noch, ich bin sogar vor 4 Jahren den nächsten Schritt gegangen und vegan geworden. Eine Teenie-Rebellion sieht für mich anders aus.

Wenn ich mich aus ethischen Gründen entscheide vegetarisch oder vegan zu leben, dann geht es um Werte und nicht um Trotzreaktionen. Die Zusammenhänge sind viel größer und weiter, als egoistische Zwänge- ich mache das nicht für mich, sondern für die Tiere und die Umwelt.

Und nein, damit will ich mich auf keinen Podest stellen, sondern genauso wie es mir meine Werte verbieten einen anderen Menschen zu töten, so verbieten es mir meine Werte anderen Lebewesen zu schaden.

Und ja- das werde ich niemals perfekt hinbekommen. Darum geht es auch gar nicht. Menschen können nicht perfekt sein. Es geht darum sich zu strecken und nach seinen Werten zu streben, bestmöglich zu handeln.

Es geht nicht um Aufmerksamkeit, im Mittelpunkt stehen, ein Helfersyndrom oder was auch immer- es geht um Werte.

Links zur Folge

Die Wut über die Lüge der Eltern

Ein Beitrag

Folge 049 - Die Wut über die Lüge der Eltern

Im Von Herzen Vegan Clan teilen wir auch die Geschichte, wie wir vegan wurden. Im Zuge dieses Austauschs schrieb ein Mitglied:

"Im Nachhinein war ich [...] etwas wütend auf meine Eltern, die uns Fleisch oft "untergejubelt" haben und uns nicht gesagt haben, was da in der Wurst ist, etc... Eigentlich waren wir nämlich als Kinder da sehr sensibel, weil wir selbst auch Hasen hatten, etc... Das möchte ich bei meiner Tochter anders machen."

Diese Wut teilen einige Veganer*innen und deshalb möchte ich in dieser Folge darauf eingehen.

Meine eigene Erfahrung und vor allem auch meine Milchforschung hat mir gezeigt, dass die Gründe für das Handeln unserer Eltern sehr viel damit zutun hat, wie diese aufgewachsen sind und welche Last wir alle durch die beiden Weltkriege noch mit uns herumtragen.

Wut ist eine Emotion, die gut und wichtig ist. Ebenso wichtig ist es, die Umstände, die uns wütend machen, von verschiedenen Seiten zu betrachten.

In dieser Folge stelle ich Dir auch noch eine Methode vor, wie der buddhistische Mönch Ajahn Brahm mit Wut umgeht - hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Kinder vegan unter Zwang der Eltern

Ein Beitrag

Folge 048 - Eltern zwingen ihre Kinder zum Veganismus

Momentan sprechen wir im Von Herzen Vegan Clan über das Thema "Gesundheit" und in diesem Rahmen bat ein Mitglied um Rat:

"Ich bin seit einiger Zeit etwas verunsichert, ob ich mein (zukünftiges) Kind vegan ernähren kann. Ich bin für mich total überzeugt davon, aber das war ja meine freie Entscheidung."

Zu Beginn meines veganen Lebens war ich auch verunsichert durch die Aussagen der anderen Eltern, dass ein Kind frei entscheiden können sollte, was es isst.

Zwingen Veganer*innen ihren Kindern ihren Willen auf? Ist ein Kind nur frei, wenn es sich mischköstlich ernähren kann?

"Ach, muss Dein Kind das auch machen?" war eine Reaktion, die ich ganz zu Beginn auf mein Outing als vegane Familie erhalten habe.

Wie ich damit umgegangen bin und was ich heute darüber denke, das hörst Du in dieser Podcastfolge.

Links zur Folge

Die Scham nicht eher gehandelt zu haben.

Ein Beitrag

Folge 047 - Die Scham nicht eher gehandelt zu haben.

In dieser Folge spreche ich über die Scham, die viele Veganer*innen mit sich herumtragen: die Scham als Kind nicht standhaft genug gewesen zu sein, obwohl ihnen Tierschutz schon damals so wichtig war.

Viele Veganer*innen haben schon als Kinder versucht vegetarisch zu leben und sind letztlich an der Unterstützung ihrer Eltern oder ihrer Umwelt gescheitert.

Heute schämen sie sich dafür, dass sie als Kinder nicht ihre Werte vertreten haben.

Bei den meisten hat es viele Jahre gedauert, bis sie die Kraft fanden sich gegen den Willen ihrer Eltern vegetarisch zu ernähren und schließlich den Schritt ins Vegane zu wagen.

 

Links zur Folge

Warum Sport als Ausgleich nicht reicht.

Ein Beitrag

Folge 046 - Warum Sport als Ausgleich nicht reicht.

Bisher hast Du Sport immer als Ausgleich genutzt.

Wenn Dein Leben zu stressig wird, Dich das Leid der Tiere hilflos macht oder Du einfach mal abschalten möchtest, hast Du Dir Deine Joggingschuhe angezogen und bist losgelaufen.

Oder Du bist zum Schwimmen gegangen, hast Kraftsport gemacht oder getanzt.

Du bist lange Rad gefahren oder hast Fußball gespielt, Badminton oder Tennis.

Das ist klasse- damit stärkst Du Deine körperliche Resilienz. Du hältst Dich fit und gesund.

Was tust Du aber, wenn Dein Körper plötzlich krank wird? Stell Dir vor, Du brichst Dir ein Bein und kannst für längere Zeit einfach keinen Sport mehr treiben.

Viele fallen dann in ein Loch- der Ausgleich fehlt, sie wissen nicht, wie sie ihren Stress nun regulieren sollen und fallen aus ihrem Stress-Toleranz-Fenster.

Darum ist es wichtig, dass Du alle vier Resilienztypen stärkst- neben der körperlichen Resilienz gibt es auch noch die psychische, die emotionale und die soziale Resilienz.

Für alle Resilienztypen gibt es verschiedene Übungen, die ich schon in vorangegangen Folgen vorgestellt habe.

Wenn Du merkst, dass Du Sport als Ausgleich bevorzugst, schau Dir unbedingt noch einmal die Übungen zu den anderen Resilienzen an und baue sie in Deinen Alltag ein- so webst Du Dir ein Sicherheitsnetz, dass Dich im Notfall trägt.

Links zur Folge

Der Schmerz der Veganer*innen

Ein Beitrag

Folge 045 - Der Schmerz der Veganer*innen

In dieser Folge spreche ich über Vystopie, einen Begriff den die Psychologin Clare Mann geprägt hat.

Ich habe davon in diesem Interview in der Psychologie heute gelesen.

Sie spricht dabei über die Traumatisierung der Veganer*innen und ihre stetige Neu-Traumatisierung, da sie mit dem Grund, warum sie vegan geworden sind, immer und immer wieder konfrontiert werden.

Jede einzelne Situation kann starke Hilflosigkeit bis hin zu Panikattacken oder Schockstarre auslösen.

Und genau das ist einer Veganerin passiert, die aufgrunddessen von ihrer Hausärztin an eine Therapeutin überwiesen wurde, weil sie ihre Reaktion für unverhältnismäßig hielt.

Nun ist es völlig in Ordnung und sinnvoll Hilfe anzunehmen und auch eine Therapie zu machen halte ich für sinnvoll. Trotzdem halte ich eine Panikattacke für keine unverhältnismäßige Reaktion auf ein traumatisierendes Erlebnis.

Da aber die Hausärztin keine Veganerin ist, argumentiert sie aus dem System des Karnismus heraus und kann die Gefühle einer Veganerin daher nicht nachempfinden- aus ihrer Sicht ist die Reaktion also unverhältnismäßig, aus Sicht einer Veganerin keinesfalls.

Links zur Folge

Dein Stress- Toleranz- Fenster

Ein Beitrag

Folge 044 - Dein Stress- Toleranz- Fenster

In der heutigen Folge stelle ich Dir das Stress-Toleranz-Fenster nach Daniel Siegel vor, anhand dessen ich Dir erkläre, warum es so wichtig ist Deine Resilienz zu stärken.

Du kennst es bestimmt: es gibt Ereignisse, die Dich unglaublich wütend machen oder auch schlicht lähmen.

Da fährt der Tiertransporter an Dir vorbei und Dein Puls steigt, Dir wird heiß, Du fängst an zu zittern - Du würdest so gerne etwas ändern, kannst es aber in diesem Moment nicht. Das stürzt Dich in Hilflosigkeit, Du fühlst Dich benommen und taub und es dauert ewig, bis Du wieder einigermaßen normal atmen kannst.

Statt Dich immer wieder dieser Achterbahnfahrt Deines Nervensystems auszuliefern, kannst Du aktiv etwas tun: Deine Resilienz stärken.

Und hier kommt das Stress-Toleranz-Fenster ins Spiel: je resilienter Du bist, desto handlungsfähiger bleibst Du auch in Situationen, die Dich sonst - wie im Beispiel oben - vollkommen aus der Bahn werfen.

Das bedeutet nicht, dass Dir alles völlig gleichgültig ist, nein, es bedeutet, dass Du Deine Widerstandskraft stärkst und einem Burnout vorbeugst.

Denn das Hoch und Runter der Gefühle kostet Dich jedes Mal enorme Energie und lässt Dich stets dünnhäutiger zurück, als zuvor, was wiederum Dein Stress-Toleranz-Fenster verkleinert - ein Teufelskreis, den viele Aktivist*innen mit Burnout bezahlen.

Willst Du etwas für die Tiere bewegen, solltest Du nachhaltig aktiv sein und gut für Dich sorgen.

Das Stress-Toleranz-Fenster nach Daniel Siegel

Links zur Folge

Von der Kunst eine Pause zu machen

Ein Beitrag

Folge 043 - Von der Kunst eine Pause zu machen

Kennst Du das: Du weißt, Du müsstest eigentlich mal wieder eine Pause einlegen, aber dann machst Du noch schnell dies und das und dann hast Du keine Zeit mehr für eine Pause?

Mir ist es in der Vergangenheit sehr oft so gegangen. Dabei sind Pausen so wichtig, um Energie zu schöpfen und Gedanken ziehen zu lassen.

Durch viel Übung und zwei buddhistische Geschichten, die ich in dieser Folge mit Dir teile, schaffe ich es heute leichter Pausen zu machen.

Links zur Folge

Mein Körper muss funktionieren!

Ein Beitrag

Folge 042 - Mein Körper muss funktionieren!

In dieser Folge geht es um Deinen Körper und wie Du ihn wahrnimmst.

Wie oft ärgern wir uns darüber, dass unser Körper nicht so funktioniert, wie er soll. Dann nehmen wir Medikamente oder wünschen uns ein anderes Körperteil, das besser funktioniert, als das vorhandene.

Wir reden schlecht über unseren Körper, beschimpfen uns und finden uns hässlich.

Die schlechte Nachricht: wir haben nur diesen einen Körper, einen anderen werden wir in diesem Leben nicht bekommen.

Die gute Nachricht: egal wie Dein Körper beschaffen ist, ist er doch immer ein Geschenk, denn Du könntest nicht ohne ihn leben.

Höchste Zeit, um innehalten und herauszufinden, was Dein Körper wirklich braucht.

Links zur Folge

Ich will einfach nur mein Essen genießen

Ein Beitrag

Folge 041 - Ich will einfach nur mein Essen genießen

In dieser Folge widme ich mich wieder einer Herausforderung eines Clanmitglieds. Und zwar schrieb Isabell (Name geändert):

"Ich möchte beim Essen mit anderen ein normaler Teil der Gemeinschaft sein zu können, z.B. werden in der Firma bei besonderen Anlässen zwei große Bleche Pizza bestellt und dann sitzen alle gemeinsam am Tisch und essen zusammen. Da möchte ich genau wie die anderen ganz "normal" entspannt dabei sitzen und Essen und Gemeinschaft genießen und nicht Anlass für Grundsatzdiskussionen sein."

Wenn es Dir so geht wie Isabell, dann hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Leiste Deinen Soli-Beitrag auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 040 - Wen lässt Du auf der Strecke?

Ein Beitrag

Folge 040 - Wen lässt Du auf der Strecke, während Du versuchst die Welt zu retten?

Die Welt zu retten ist wichtig, keine Frage - aber um jeden Preis?

In der heutigen Folge lade ich Dich dazu ein darüber nachzudenken, wen Du auf der Strecke lässt, während Du aktiv wirst, um die Welt zu retten.

Vor allem Eltern, die politisch aktiv werden, neigen dazu dies auf Kosten ihrer Kinder zu tun. Und das, obwohl sie sich doch engagieren, um ihren Kindern eine bessere Welt zu hinterlassen.

Beziehungen zerbrechen, weil ein*e Partner*in alles für den Aktivismus gibt und der*die andere Partner*in den Aktivismus nur noch als Bedrohung und Rivalen sieht, der sämtliche Zeit zu zweit für sich beansprucht.

Aber auch um sich selbst kümmern sich die meisten erst, wenn es zu spät ist.

Wen lässt Du auf der Strecke, während Du aktiv wirst, um die Welt zu retten?

Links zur Folge

Leiste Deinen Soli-Beitrag auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Folge 039 - Eine Welt voller Mitgefühl

Ein Beitrag

Folge 039 - Eine Welt voller Mitgefühl

Im Von Herzen Vegan Clan diskutieren wir gerade über das Monatsthema "vegane Zukunftsvisionen" und in diesem Rahmen habe ich den BBC-Film "Carnage" vorgestellt.

Nachdem mich ein Kommentar dazu sehr berührt hat, spreche ich in dieser Folge über die Möglichkeiten einer Welt voller Mitgefühl und warum sie uns heute noch so abwegig erscheint.

Es geht um Konkurrenzdenken, die Macht des Miteinander und meine persönliche Geschichte - hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Der Film "Carnage" von Simon Amstell
https://archive.org/details/SimonAmstellCarnageP04sh6zgIplayer

Leiste Deinen Soli-Beitrag auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Dörte Stanek über das zyklische Leben

Ein Beitrag

Folge 038 - Dörte Stanek über das zyklische Leben

In dieser Folge spreche ich mit Dörte Stanek über ihren Kalender "Zyklen achtsam leben" und vor allem auch über das zyklische Sein.

Dörte erzählt

  • wie ein zyklisches Leben uns unserem Körper näher bringt,
  • wie wir ihren Kalender als Medium nutzen können, um uns viel besser kennenzulernen und
  • wie sie überhaupt auf die Idee mit dem Kalender gekommen ist.

Außerdem gibt sie Tipps, welche ersten Schritte Du jetzt in Richtung eines zyklischen Lebens gehen kannst.

Ich bin durch Zufall auf Dörtes Kalender aufmerksam geworden, habe ihn mir sofort gekauft und es seither nicht bereut. Da mich die Kraft des Kalenders und des Ansatzes, auf dem der Kalender beruht, fasziniert, wollte ich unbedingt mit der Macherin sprechen und DIch durch ein Interview mit ihr, an meiner Faszination teilhaben lassen.

Links zur Folge

Geh Deinen Weg in Trippelschritten

Ein Beitrag

Folge 038 - Geh Deinen Weg in winzigkleinen Trippelschritten

Im Von Herzen Vegan Clan schrieb ein Mitglied, sie sei gerade in sehr kleinen Babysteps unterwegs und schaffe es daher momentan nicht Großes zu bewirken.

Das habe ich zum Anlass genommen diese Folge aufzunehmen, um Dich daran zu erinnern, dass es völlig in Ordnung ist Deinen Weg in Deinem Tempo zu gehen.

Es ist sogar viel wirksamer in winzigkleinen Trippelschritten zu gehen, als in großen, langen Schritten, da Du viel leichter auf Deinem Pfad bleibst.

Dazu stelle ich Dir eine kleine Übung vor, die Du unbedingt ausprobieren solltest - sie wirkt so nachhaltig, dass ich heute noch begeistert jedem davon erzähle, auch wenn ich sie schon vor fast 5 Jahren kennengelernt habe.

Außerdem möchte ich Dich in dieser Folge dazu einladen, Dich nicht mehr zu Vergleichen. Das Gefühl nicht schnell genug zu sein, nicht ausreichend große Schritte zu machen, hat seinen Ursprung in unserem Konkurrenzdenken.

Wenn Du Dir einen Gefallen tun möchtest: lass das Vergleichen einfach sein.

Links zur Folge

"Die revolutionäre Kraft des Fühlens" von Maria Sanchez
Mehr dazu hier >>

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Kannst Du mit Dir allein sein?

Ein Beitrag

Folge 036 - Kannst Du mit Dir allein sein?

In dieser Folge lade ich Dich zu einem Experiment ein: kannst Du 20 Minuten ohne Ablenkung mit Dir selbst verbringen?

Kennst Du das? Du bist ständig in Bewegung, hörst Musik oder Podcasts, liest oder schaust fern. Du unterhältst Dich oder schaust bei Wartezeiten schnell mal auf Dein Smartphone.

Selbst beim Meditieren zählst Du Deine Atemzüge oder sprichst ein Mantra.

Was passiert aber wenn Du völlig zur Ruhe kommst und einfach gar nichts mehr tust? Schläfst Du dann ein? Wird Dir langweilig?

In dieser Folge stelle ich Dir eine Übung vor, die Dich dazu einlädt genau das zu erkunden und ich erzähle Dir natürlich auch warum es Sinn macht, das zu tun.

Links zur Folge

"Die revolutionäre Kraft des Fühlens" von Maria Sanchez
Mehr dazu hier >>

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Die Phasen Deines veganen Lebens

Ein Beitrag

Folge 35 - Die Phasen Deines veganen Lebens

In dieser Folge spreche ich über die verschiedenen Phasen, die wir als Veganer*innen durchlaufen und über die Bedürfnisse, die sich daraus für uns ergeben.

Auch wenn wir zu Beginn unseres veganen Lebens oft aktiv sein und alle davon überzeugen wollen ebenfalls vegan zu leben, kann es durchaus dazu kommen, dass wir mit der Zeit müde werden und keine Energie haben uns den immer gleichen Sprüchen zu stellen.

Und auch das ist okay.

Dein Aktivismus ist ganz individuell von Dir abhängig und nichtzuletzt auch von Deiner Tagesform und Deinem Alltag.

Ich erzähle Dir außerdem, warum ich mich dazu entschieden habe meine Hamburg vegan erkunden Touren aufzugeben.

Links zur Folge

Das Gewissen als Herausforderung

Ein Beitrag

Folge 034 - Wenn das Gewissen zur Herausforderung wird

Auch diese Folge widme ich wieder einer Herausforderung, die mir eine Hörerin zugesandt hat.

Und zwar schreibt sie:

"Viele Veganer werden ja in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen bewusster und so geht es auch mir selbst. Ich versuche stets die ethisch bestmöglichen Entscheidungen zu treffen, aber seit einiger Zeit belastet mich das auch sehr.

Zum Beispiel habe ich mit meiner Mutter vor ein paar Tagen Anzuchtserde für unsere Setzlinge gekauft. Wir kaufen die Blumenerde seit sehr vielen Jahren immer im gleichen Gartencenter und sie hat sich bewährt. Allerdings ist mir zu Hause dann aufgefallen, dass die Erde zum Großteil aus Torf besteht, dessen Abbau ja sehr umweltschädlich ist und natürliche Moore zerstört.

Wir haben uns nun bereits etwas umgeschaut und informiert, welche Alternativen wir in Zukunft verwenden könnten.

Mittlerweile sind mir, initiiert durch den Veganismus, die Probleme sehr vieler Lebensbereiche bewusst geworden und ich habe das Gefühl zunehmend unter dem Druck zu stehen, alles hinterfragen zu müssen, um "falsche" Entscheidungen zu vermeiden. Oft werden Veganer ja auch mit der Erwartungshaltung konfrontiert, bei jeder Problematik die richtige Entscheidung treffen zu müssen (z.B. Zero-Waste, etc.). Weil ich stark zum Perfektionismus neige, fordere ich das zunehmend auch von mir selbst.

Mich würde sehr interessieren, ob du dieses Problem auch kennst und wie du damit umgehst."

Links zur Folge

Die Omnivoren sind doch verrückt, oder?

Ein Beitrag

Folge 033 - Die Omnivoren sind doch verrückt, oder?

In dieser Folge spreche ich über eine Herausforderung, die unter Veganer*innen nicht gerade selten ist:

"Die größte Herausforderung für mich ist es tatsächlich omnivore Menschen nicht negativ zu beurteilen. Oft erscheinen mir meine nicht veganen Mitmenschen so sehr auf einem falschen Weg zu gehen, dass es mir schwer fällt, sie so dort einfach weiter laufen zu lassen. Ihre Verhaltensweisen erscheinen mir oft verrückt und wenn ich das nicht verdränge, kann ich teilweise schwer mit ihnen positiv im Alltag umgehen."

Links zur Folge

Jenseits von Kampf oder Flucht

Ein Beitrag

Folge 032 - Der Vagusnerv: jenseits von Kampf oder Flucht

Kennst Du den Vagusnerv?

Wenn nicht, solltest Du ihn dringend einmal kennenlernen, denn er ist weit verzweigt in Deinem Körper und beeinflusst Dich und Dein Verhalten auf verschiedene Art.

Was der Vagusnerv genau ist und wie Du ihn beeinflussen kannst, das erfährst Du in dieser Folge.

Links zur Folge

Buch: "hinsetzen, loslassen, glücklich sein" von Elizabeth und Sukey Novogratz
https://www.buch7.de/store/product_details/1031390267

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://clan.vonherzenvegan.de

Was heißt "von innen heraus stärken"?

Ein Beitrag

Folge 031 - Was bedeutet "von innen heraus stärken"?

Eine Freundin hat mich darauf angesprochen, dass vielleicht nicht jede*r intuitiv weiß, was ich mit "von innen heraus stärken" eigentlich meine.

Daher erkläre ich Dir in dieser Folge, was es für mich bedeutet von innen stark zu sein und wie ich überhaupt dazu gekommen bin.

Links zur Folge

Vegan sein heißt geduldig sein

Ein Beitrag

Folge 030 - Vegan sein heißt geduldig sein

Für viele Veganer*innen ist die größte Herausforderung mit Menschen umzugehen, die zwar die Hintergründe (Tierleid, Umweltschutz, etc.) des Veganismus kennen, aber aus Bequemlichkeit dennoch nicht auf Produkte tierischen Ursprungs verzichten möchten.

In dieser Folge spreche ich darüber, warum es sich lohnt geduldig zu sein und zu akzeptieren, dass andere nicht sehen, was ich sehe.

Hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Werde Teil einer Gemeinschaft!

Ein Beitrag

Werde Teil einer Gemeinschaft!

Seit längerem schwelt in mir der Wunsch eine Gemeinschaft zu gründen, für all die Menschen, die sich durch meine Arbeit inspiriert fühlen.

Und nun habe ich endlich die passende Plattform dafür gefunden und darf Dich ganz herzlich in meine neue, kostenlose Community einladen: den Von Herzen Vegan Clan.

In dieser Folge stelle ich den Clan kurz vor und wenn Du Dich angesprochen fühlst, werde gerne Mitglied.

Links zur Folge

Ich habe Angst mich als vegan zu outen.

Ein Beitrag

Folge 029 - Ich habe Angst davor mich als vegan zu outen.

Gehörst Du auch zu den Menschen, die nicht gern im Mittelpunkt stehen?

Besonders zu Beginn unseres veganen Lebens ist es uns oft unangenehm bei einem gemeinsamen Essen die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen.

Dann machen wir lieber Ausnahmen und bestellen doch die Gnocchi mit Käsesoße, obwohl wir es gar nicht wollen.

Aber auch später kann es sein, dass Du einfach nicht zu den Menschen zählst, die gerne Rede und Antwort stehen und machst deshalb Ausnahmen, isst lieber gar nichts oder erscheinst erst überhaupt nicht zur Feier.

Aber darfst Du das als Veganer*in überhaupt? Hör doch gleich einmal rein...

Links zur Folge

Was tun wenn die Familie anti-vegan ist?

Ein Beitrag

Folge 028 - Was tun bei fehlender Toleranz in der Familie?

Meine Von-Herzen-Vegan-Letter-Leserin Lisa (Name geändert) nennt als größte Herausforderung die fehlende Toleranz in der Familie.

In ihrem Fall handelt es sich um ihre Herkunftsfamilie: Vater und Bruder fangen immer wieder Diskussionen darüber an wie ungesund und unsinnig die vegane Ernährung sei und lassen mitschwingen, dass sie ihre Tochter/Schwester für dumm halten.

Sie dagegen möchte gar nicht diskutieren, sondern einfach nur mit ihrer Entscheidung vegan zu leben akzeptiert werden.

Geht es Dir ähnlich wie Lisa? Dann hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Soll ich auswärts Ausnahmen machen?

Ein Beitrag

Folge 027 - Soll ich auswärts Ausnahmen machen?

Soll ich Ausnahmen auf einer Party machen oder nicht? Riskiere ich es die anderen zu nerven oder esse ich einfach, ohne genau zu wissen, ob es vegan ist?

Wie gehe ich am wertschätzendsten mit meinem Mitmenschen bei einer Feier mit Mitbringbuffet um?

Das sind Fragen, die ich häufig gestellt bekomme und in dieser Folge beantworte.

Links zur Folge

Ich will meine Familie nicht nerven.

Ein Beitrag

Folge 026 - Ich will meine Familie nicht nerven.

Immer wieder berichten mir Veganer*innen von ihren größten Herausforderungen in ihrem Alltag.

Annabel (Name geändert) ist eine davon.

Sie hat die größten Schwierigkeiten damit, ihre Familie nicht zu sehr zu nerven mit ihrer neuen Art sich zu ernähren. Ihr Mann und ihre Kinder haben kein großes Interesse am veganen Leben und so muss sie sich oft rechtfertigen oder belächeln lassen.

Dabei fällt es ihr sehr schwer gelassen zu bleiben und sie nicht ständig bekehren zu wollen.

So wie Annabel geht es viel Veganer*innen zu Beginn ihres veganen Lebens und ich gebe Dir in dieser Folge einige Tipps, wie Du diese Situation meistern kannst.

Links zur Folge

So klappt es mit dem Meditieren

Ein Beitrag

Folge 025 - So klappt es mit dem Meditieren

Hast Du auch Probleme Dich beim Meditieren auf Deinen Atmen zu konzentrieren und die Gedanken Gedanken sein zu lassen?

Wandert Dein Geist ständig hierhin und dorthin und erwischst Du Dich dabei, wie Du immer wieder abdriftest oder gar einschläfst?

Diese Geschichte von Ajahn Brahm wird Dir helfen Deinen inneren Fokus zu finden und wieder Freude am Meditieren zu gewinnen.

Hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Buch "Der Elefant, der das Glück vergaß" von Ajahn Brahm
https://www.buch7.de/store/product_details/1023084882

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://von-herzen-vegan.de/clan

Der Wert von schönen Momenten

Ein Beitrag

Folge 024 - Der Wert von schönen Momenten

In dieser Folge möchte ich Dich dazu einladen die schönen Momente des Lebens zu sammeln und zu genießen.

Und das muss nicht gleich der Lottogewinn oder die große Liebe sein, nein, auf die kleinen Dinge kommt es an. Darauf einen Blick dafür zu entwickeln die Schönheit im Augenblick zu erkennen.

Das gibt Dir Energie und hilft Dir die negativen Dinge des Lebens einfacher zu überstehen.

Hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

So stoppst Du kreisende Gedanken

Ein Beitrag

Folge 23 - So stoppst Du kreisende Gedanken

In dieser kurzen Folge stelle ich Dir eine kleine Übung vor, die Dir hilft kreisende Gedanken zu stoppen und eine innere Stille zu genießen.

Die Übung stammt aus dem Buch "Der Elefant, der das Glück vergaß" von Ajahn Brahm.

Solltest Du bisher immer Probleme gehabt haben zu meditieren, probiere diese Übung doch gleich einmal aus.

Links zur Folge

So überzeugst Du die Schwiegermutter

Ein Beitrag

Folge 22 - So überzeugst Du Deine Schwiegermutter

Nachdem sich diese Herausforderung bei meinen Von-Herzen-Vegan-Letter-Leserinnen gehäuft hat, spreche ich in dieser Folge darüber,

  • wie ich meine Schwiegermutter dazu gebracht habe, sich für den Veganismus zu öffnen,
  • welche Hürden ich auf dem Weg genommen habe und
  • was mir konkret geholfen hat für meine Werte einzustehen.

Den Wunsch das eigene Kind vegan zu ernähren oder generell das Thema "vegan" bei den Schwiegereltern zu vertreten und präsenter zu machen, haben viele vegane Mütter (und auch manche Väter).

Diese Herausforderung ist nicht ohne Tücken, aber Du kannst sie dennoch meistern - hier erzähle ich von meinem Weg.

Links zur Folge

Wir Veganer gegen Ihr Karnisten

Ein Beitrag

Folge 021 - Wir Veganer gegen Ihr Karnisten

In dieser Folge spreche ich darüber,

  • warum ein Mensch mehr ist als die Summe seiner Handlungen,
  • warum es sinnvoll ist zu differenzieren zwischen der Handlung ("Er trägt Pelz.") und dem Menschen ("Pelzträger = Mörder") und
  • warum diese Lagerbildung zwischen Veganer*innen und Nicht-Veganer*innen die Tiere kein Stück weiterbringt.

Seien wir mal ehrlich: niemand mag es als Idiot*in, Mörder*in oder Verbrecher*in beschimpft zu werden. Es macht etwas mit uns und sicherlich nichts Positives.

Wollen wir wirklich etwas für die Tiere erreichen, sollten wir mit etwas mehr Fingerspitzengefühl vorgehen.

Links zur Folge

Folge 20 - "Die Löschtaste drücken"

Ein Beitrag

Folge 020 - "Die Löschtaste drücken"

In dieser Folge lese ich Dir eine Geschichte aus dem Buch "Der Elefant, der sein Glück vergaß" von Ajahn Brahm vor.

Diese Geschichte hilft Dir Deine psychische Resilienz zu stärken und könnte Dein neues Abendritual werden.

Hör doch gleich einmal rein...

Links zur Folge

Buch: "Der Elefant, der das Glück vergaß" von Ajahn Brahm
https://www.buch7.de/store/product_details/1023084882

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://von-herzen-vegan.de/clan

Wider dem schlechten Gewissen

Ein Beitrag

Folge 019 - Wider dem schlechten Gewissen

In dieser Folge spreche ich über zwei Arten von schlechtem Gewissen, die Dich heimsuchen und Deinen veganen Weg erschweren können:

  1. dem schlechten Gewissen, jetzt erst vegan zu leben und all die Jahre das Leiden (unwissentlich) unterstützt zu haben
  2. dem schlechten Gewissen, wenn Du in der Anfangsphase Deines veganen Leben stolperst und Fehler machst.

Eines haben beide Arten gemeinsam: sie halten Dich davon in Deine Kraft zu kommen und das Beste für die Tiere zu tun.

Wir sind Menschen, wir machen Fehler, wir sind nicht perfekt - leider erwarten wir das viel zu oft von uns. Stolpern gehört zum Laufen lernen dazu und so ist es auch, wenn wir unserem Herzen folgen und beginnen vegan zu leben.

Links zur Folge

Malen für die Seele mit Daniela Binder

Ein Beitrag

Folge 018 - Malen für die Seele mit Daniela Binder

In dieser Folge habe ich Kreativ-Mentorin Daniela Binder zu Gast, mit der ich über "Malen für die Seele" spreche und darüber wie Dir Malen helfen kann Dich zu erden und achtsamer mit Dir umzugehen.

Daniela erklärt

  • wie sie zum Art-Journaling kam und was das ist,
  • welche Bedeutung Spiritualität für sie hat und
  • wie Du anfangen kannst zu malen, auch wenn Du denkst, Du hättest kein Talent.

Ich habe Daniela eingeladen, weil ich denke, dass ihre Art zu malen ein wunderbares PowerUp ist und unser Gespräch Dich inspiriert es auch einmal auszuprobieren.

Links zur Folge

Vom Vorteil in einer Blase zu leben

Ein Beitrag

Folge 017 - Vom Vorteil in einer Blase zu leben

Kennst Du den Vorwurf in einer Blase zu leben?

Ich mache das ganz bewusst und halte es für einen Vorteil. Nur wenn ich innerlich stark bin und einen Rückzugsort habe, kann ich auch in der Außenwelt meine Werte selbstbewusst vertreten.

Genauso bewusst verlasse ich meine Blase auch immer wieder und konfrontiere mich mit der Außenwelt. Dadurch lerne ich Strategien, die ich in ungeplanten, spontanen Fällen anwenden kann.

Für mich gehören diese beiden Methoden zusammen, mich von innen heraus zu stärken und Strategien für konkrete Herausforderungen zu entwickeln, und genauso werde ich zu einer besseren Advokatin für die Tiere.

Links zur Folge

Mein Körper sagt, ich soll Hühnchen essen.

Ein Beitrag

Folge 016 - Mein Körper sagt mir, ich soll Hühnchen essen.

Sich mit Deinem Körpergefühl zu beschäftigen und in Dich hineinzuspüren ist wichtig.

Die meisten von uns sind viel zu kopflastig unterwegs und sehen ihren Körper nur als Hülle, die möglichst funktionieren sollte.

Wenn Du mir daher erzählst, dass Du jetzt mehr auf Deinen Körper hörst und darauf achtest, was er braucht, kann ich das voll und ganz unterstützen.

Wo es aber schwierig wird, ist, wenn Du Dein Körpergefühl über Deine Werte stellst.

Über das und ein Erlebnis, das ich dem Zusammenhang hatte, spreche ich in dieser Folge. Hör doch gleich mal rein...

Links zur Folge

Last-Minute-Tipps für Weihnachten

Ein Beitrag

Folge 015 - Last-Minute-Tipps für Weihnachten

In dieser Folge gebe ich Dir noch einige Last-Minute-Tipps, wie Du Dich auf das Familienzusammentreffen zu Weihnachten vorbereiten kannst.

Höre Dir dazu auch die beiden vorangegangenen Folgen an, um Dich auch mit Übungen zu versorgen, die Dich nach einer Konfrontation wieder aufrichten.

Und das Wichtigste ist wohl die Einstellung: "Auch dies geht vorbei." Auch das längste Familienessen wird irgendwann vorüber sein und dann hast Du es geschafft und kannst erst einmal Durchatmen.

Links zur Folge

Praxistipps für Notfallsituationen

Ein Beitrag

Folge 014 - Praxistipps in Notfallsituationen

In dieser Folge habe ich Achtsamkeits-Expertin Alexandra Rosit-Hering zu Gast, die

  • mir Tipps verrät, wie ich in einer herausfordernden Situation bei mir bleiben kann,
  • sofort anwendbare Übungen mit uns teilt und
  • noch einmal ganz klar erklärt, warum es so wichtig ist uns von innen heraus zu stärken.

Alexandra kennst Du vielleicht schon aus der Folge "Achtsamkeit im Ehrenamt" im Einfach Vegan Podcast. Sie hat auch da schon einige Tipps gegeben, wie Du aus einer akuten Situation, die Dich aus Deiner inneren Mitte schleudert, wieder heraus und zu Dir selbst findest.

Ein Teil von Alexandras Arbeit sind wundervolle Entspannungs-Trancen, die Dir helfen Deinen Weg zu gehen.

Eine Trance um Deine innere Mitte zu stärken hat Alexandra extra für Dich als Hörerin dieses Podcasts konzipiert und Du kannst Dir dieses wunderbare Geschenk hier anhören.

Links zur Folge

Erste Hilfe in akuten Notfallsituationen

Ein Beitrag

Folge 013 - Erste Hilfe in herausfordernden Situationen

Emotional herausfordernde Situationen gehören zu unserem Alltag als Veganer*innen dazu.

  • Sei es, dass Du an einem Tiertransporter vorbeifährst,
  • sei es, dass Dich Menschen mit Argumenten konfrontieren, auf die Du gerade keine Antwort weißt,
  • sei es, dass Du wieder und wieder die gleichen Sprüche hörst.

In solchen Situationen ist es schwer ruhig zu bleiben und gelassen zu reagieren.

Und darum gibt es im Von-Herzen-Vegan-Clan den Notfallkoffer. Darin sind Übungen, die Dir helfen Dich im Notfall wieder zu beruhigen und nach herausfordernden Situationen zu erden.

Einige Übungen aus diesem Koffer stelle ich Dir in dieser Folge vor.

Links zur Folge

Du musst nicht immer auf Werbe-Tour sein!

Ein Beitrag

Folge 012 - Du musst nicht immer auf Veganismus-Werbe-Tour sein!

Es gibt Veganer*innen, die der Meinung sind, dass wir immer und überall für den Veganismus Flagge zeigen müssen.

Dieser Meinung bin ich nicht.

Es ist nicht falsch für den Veganismus auf die Straße zu gehen, aber Du solltest die Wahl haben.

Solltest Du Dich aus welchen Gründen auch immer dafür entscheiden lieber inkognito zu bleiben, sollte das okay sein.

Links zur Folge

Du musst nicht perfekt sein!

Ein Beitrag

Folge 011 - Du musst nicht perfekt sein!

Wenn Du vegan leben möchtest, gibt es kein Zertifikat. Es gibt ein Grundverständnis davon, was vegan bedeutet, aber darüber hinaus gibt es keinen Abschluss, keine Auszeichnung, keinen Orden.

Du musst nicht perfekt sein, Du kannst Deinen Weg in Dein veganes Leben in Deinem ganz individuellen Tempo gehen.

Vegan zu leben, heißt Deinen Werten zu folgen. Du richtest Dich nach Deinem inneren Kompass und nicht nach äußeren Ansprüchen.

Links zur Folge

Podcastfolgen zu den Antworten auf die Frage "Wo ziehst Du Deine persönliche Grenze?"
Folge 78 - Wie streng vegan bist Du?
Folge 115 - Wie vegan bist Du?
Weltvegantag voller O-Töne

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://von-herzen-vegan.de/clan

Du darfst schlecht gelaunt sein!

Ein Beitrag

Folge 010 - Du darfst schlecht gelaunt sein!

In dieser Folge möchte ich Dir mitgeben, dass es völlig in Ordnung ist, nicht permanent gut gelaunt zu sein.

Wir leben mittlerweile in einem Zeitalter der Selbstoptimierung und auch die Power-Ups sollen Dir helfen, Dich besser zu fühlen, dabei übersehen wir aber sehr schnell, dass negative Gefühle zum Alltag dazugehören.

Es ist okay, wenn Du gerade schlecht drauf bist. Du musst dieses Gefühl nicht wegdrücken. Es hat seine Daseinsberechtigung.

Links zur Folge

"Eine Wagenladung voller Mist."

Ein Beitrag

Folge 009 - "Eine Wagenladung voll Mist."

In dieser Folge lese ich Dir eine von 108 kleinen Geschichten aus dem Buch "Die Kuh, die weinte" von Ajahn Brahm vor.

Ajahn Brahm ist ein buddhistischer Mönch, der als Abt des Bodhinyana-Klosters in Westaustralien lebt und Autor einiger toller Bücher.

Die Geschichte, die ich Dir in dieser Folge vorlese, ist eine Weisheit, die Deine psychische Resilienz stärkt.

Hör sie Dir vor allem an, wenn Dir etwas Negatives passiert ist, mit dem Du haderst.

Links zur Folge

Gelassen bedeutet nicht gleichgültig

Ein Beitrag

Folge 008 - Gelassen bedeutet nicht gleichgültig

In dieser Folge möchte ich klarstellen, dass eine gelassene Grundhaltung nicht bedeutet, dass Dir alles egal ist.

Du kannst in Dir ruhen und trotzdem für Deine Meinung eintreten - das eine schließt das andere nicht aus.

Meiner Erfahrung nach, kannst Du allerdings viel effizienter handeln, wenn Du gut für Dich sorgst und so viel eher anderen Lebewesen helfen.

Links zur Folge

Gelassen vegan durch die Weihnachtszeit

Ein Beitrag

Folge 007 - Gelassen vegan durch die Weihnachtszeit

In dieser Folge möchte ich Dich ganz herzlich zur "Gelassen durch die Weihnachtszeit"- Challenge einladen.

Du kennst das sicherlich auch, dass die Weihnachtszeit schon ohne vegan zu sein eine Herausforderung ist und durch den Faktor vegan nur noch an Schärfe gewinnt...

Dabei willst Du eigentlich einfach nur ruhige und besinnliche Feiertage?

Gemeinsam können wir das schaffen! Stell Dich der Mission gelassen durch die Weihnachtszeit zu gelangen unterstützt durch mich und gemeinsam mit vielen anderen Veganer*innen.

Meld Dich gleich hier an: https://von-herzen-vegan.de/gelassen-vegan-durch-die-weihnachtszeit

Am 26.11.2018 geht es los!

Links zur Folge

Übungen zur emotionalen Resilienz

Ein Beitrag

Folge 006 - Übungen zur emotionalen Resilienz

In dieser Folge

  • geht es um die Grundlagen der emotionalen Resilienz,
  • erkläre ich Dir, wie Du sie stärken kannst und
  • stelle ich Dir einige Übungen vor, die Du direkt ausprobieren kannst.

Bei der emotionalen Resilienz geht es nicht darum Dich immer gut zu fühlen. Es geht darum Power-ups zu sammeln, die Dir helfen Dich wieder gut zu fühlen, wenn Du es möchtest.

Negative Gefühle haben genauso ihre Berechtigung, wie positive und es ist keinesfalls hilfreich sie einfach wegzudrücken.

Allerdings ist es ebensowenig hilfreich auf ewig in einem dunklen Loch zu verschwinden, so dass es sehr viel Sinn macht Deine emotionale Resilienz zu stärken, um, wenn Du es möchtest, Dich wieder gut fühlen zu können.

Links zur Folge

Übungen zur körperlichen Resilienz

Ein Beitrag

Folge 005 - Übungen zur körperlichen Resilienz

In dieser Folge

  • geht es um die Grundlagen der körperlichen Resilienz,
  • erkläre ich Dir, wie Du sie stärken kannst und
  • stelle ich Dir einige Übungen vor, die Du direkt ausprobieren kannst.

Bei der Stärkung der körperlichen Resilienz denkst Du vielleicht sofort an Sport. Und tatsächlich ist Bewegung ein wichtiges Mittel, um Deinem Körper stressresistenter zu machen.

Dabei muss es aber nicht gleich der tägliche 10km-Dauerlauf sein, auch kleine Übungen, wie einfach einmal zwischendurch aufstehen und Dich strecken sind sinnvoll.

In dieser Folge stelle ich Dir einige kleinere Übungen vor, die Du sofort ausprobieren kannst.

Links zur Folge

Übungen zur sozialen Resilienz

Ein Beitrag

Folge 004 - Übungen zur sozialen Resilienz

In dieser Folge

  • geht es um die Grundlagen der sozialen Resilienz,
  • erkläre ich Dir, wie Du sie stärken kannst und
  • stelle ich Dir einige Übungen vor, die Du direkt ausprobieren kannst.

Die soziale Resilienz hilft Dir nicht nur Verbündete zu finden, sondern auch die Verbindung zu Familie und Freunden zu stärken. Es gibt einige Übungen, mit denen Du gezielt die Beziehung zu z.B. Deinem Partner oder Deiner Partnerin vertiefen kannst.

In dieser Folge stelle ich Dir eine kleine Auswahl vor.

Links zur Folge

Folge 003 - "Auch dies geht vorbei."

Ein Beitrag

Folge 003 - "Auch dies geht vorbei."

In dieser Folge lese ich Dir eine von 108 kleinen Geschichten aus dem Buch "Die Kuh, die weinte" von Ajahn Brahm vor.

Ajahn Brahm ist ein buddhistischer Mönch, der als Abt des Bodhinyana-Klosters in Westaustralien lebt und Autor einiger toller Bücher.

Die Geschichte, die ich Dir in dieser Folge vorlese, ist eine Weisheit, die Deine psychische Resilienz stärkt.

Hör doch gleich einmal rein.

Links zur Folge

Übungen zur Psychischen Resilienz

Ein Beitrag

Folge 002 - Übungen zur Psychischen Resilienz

In dieser Folge

  • sprechen wir über die psychische Resilienz und
  • stelle ich Dir drei Übungen vor, die Deine psychische Resilienz stärken.

Wissenschaftler unterscheiden vier Resilienztypen, wovon die psychische eine ist. Stärkst Du Deine psychische Resilienz, bedeutet das unter anderem, dass Du Dich motivierter und entschlossener schwierigen Hindernissen stellst.

In dieser Folge zeige ich Dir drei Übungen, mit denen Du Deine psychische Resilienz stärkst.

Links zur Folge

Wie Du Dich von innen heraus stärkst

Ein Beitrag

Folge 001 -  Wie Du Dich von innen heraus stärkst

In dieser Folge

  • starten wir gleich mit einer ersten Übung
  • stelle ich Dir Power-Ups vor und wie sie Dir im Alltag helfen können,
  • erstellen wir eine erste Liste mit Dingen, die Dich stärken.

Um im Alltag resilienter zu werden und den Herausforderungen in einer nicht-veganen Welt gelassener zu begegnen, musst Du gut für Dich sorgen.

In dieser Folge zeige ich Dir einen erste Übung, wie Du Dich zuverlässig von innen heraus stärken kannst.

Links zur Folge

Wann ist dieser Podcast für Dich?

Ein Beitrag

Von Herzen Vegan - der Podcast

In dieser allerersten Folge

  • erzähle ich Dir kurz etwas über mich
  • erfährst Du, wann dieser Podcast für Dich ist und wann nicht und
  • gebe ich Dir einen kurzen Überblick über meine Erfahrungen und Methoden, die Dir helfen sollen Deinen Alltag gelassen und souverän zu meistern.

Links zur Folge

Von Herzen Vegan Letter
https://von-herzen-vegan.de/von-herzen-vegan-letter

Von Herzen Vegan Clan
https://von-herzen-vegan.de/clan

"Gamify your life" von Jane McGonigal
https://www.buch7.de/store/product_details/1026785514

"Gut sein" Thich Nhat Hanh
https://www.buch7.de/store/product_details/1021900113

Einfach Vegan - der Forscherpodcast
https://von-herzen-vegan.de/podcast

Milchgeschichten - der Podcast rund um die Kuhmilch
https://von-herzen-vegan.de/milchgeschichten

Von Herzen Vegan Podcast

Du willst mehr von mir hören?

Du wünschst Dir mehr Podcastfolgen oder möchtest einfach etwas zurückgeben?

Du hast es in der Hand!

Damit Deine Wünsche in Erfüllung gehen, kannst Du mich hier unterstützen:

Jetzt unterstützen >>